Asyl-Ansturm: Nordrhein-Westfalen will halbe Million Quadratmeter Wohnraum schaffen

5. März 2015
Asyl-Ansturm: Nordrhein-Westfalen will halbe Million Quadratmeter Wohnraum schaffen
National
2

Düsseldorf. Unter dem Eindruck stark steigender Asylbewerberzahlen hat der landeseigene Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) den dem Land und den Kommunen in Nordrhein-Westfalen über eine halbe Million Quadratmeter für die Unterbringung angeboten.

Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf ein Papier aus dem Finanzministerium. Darin heißt es: „Der BLB hat seine leerstehenden Landesliegenschaften auf die Eignung zur Flüchtlingsunterbringung untersucht. Das Untersuchungsergebnis weist die aus BLB-Sicht für eine Flüchtlingsunterbringung geeigneten 65 Gebäude aus.“ Im Anhang des Papiers schlüsselt eine Tabelle die potenziellen Unterkünfte nach Adressen und Mietflächen-Quadratmetern auf. Weitere 48 Gebäude seien „bedingt geeignet“. Ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Innenministeriums sagte dem Blatt, der Vorstoß werde „ausdrücklich begrüßt. Alle gemeldeten Gebäude werden dahingehend untersucht, ob sie für eine Landeseinrichtung zur Unterbringung von Flüchtlingen geeignet sind.“ (lp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.