Inflation in der EU auf Rekordwert: Preissteigerung jetzt bei fast neun Prozent

3. August 2022
Inflation in der EU auf Rekordwert: Preissteigerung jetzt bei fast neun Prozent
Wirtschaft
3

Luxemburg. Für die Inflation gibt es jetzt kein Halten mehr – und die großen Hämmer wie Gas-Zuschläge und Nebenkosten-Nachzahlungen kommen erst noch. Im Juli kletterten die Verbraucherpreise um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Das ist ein neuer Rekordwert und laut dem EU-Statistikamt Eurostat die höchste Rate seit Einführung des Euros als Buchgeld 1999.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Schon im Vormonat waren die Verbraucherpreise um stattliche 8,6 Prozent gestiegen.

Getrieben wurde die Teuerung erneut durch die Energiepreise, die sich zum Vorjahresmonat um 39,7 Prozent erhöhten. Der Anstieg war allerdings etwas schwächer als im Vormonat. Dafür beschleunigte sich der Preisauftrieb bei Lebens- und Genußmitteln von 8,9 auf 9,8 Prozent.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die höchsten Inflationsraten im Währungsraum wiesen mit mehr als 20 Prozent erneut die drei baltischen Staaten auf. In Deutschland betrug die nach europäischen Standards berechnete Inflationsrate 8,5 Prozent. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

3 Kommentare

  1. Fighting Falcon sagt:

    Ich denke der Zusammenhang zwischen niedrigzins und Inflation, sollte von den Medien stärker beleuchtet werden!

    • Zugugger sagt:

      Das Problem ist Inflation trotz Rezession. Gegen diese Art Inflation kann man nicht mehr mit Zinsen gegensteuern wie die EZB meint sondern nur noch die Wirtschaft vollends ruinieren.

  2. Spionageabwehr sagt:

    Inflation = Steuer

    für den Krieg
    WASHINGTONS, WARSCHAUS & LONDONS
    gegen Russland und China

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.