Immobilien-Chef warnt: „Ein wärmender Pullover wird nicht ausreichen“

30. Juli 2022
Immobilien-Chef warnt: „Ein wärmender Pullover wird nicht ausreichen“
National
2

Berlin/Düsseldorf/Paderborn. Katastrophe mit Ansage: immer häufiger sehen sich die Bürger in Deutschland mit mehr oder weniger präzisen Ankündigungen konfrontiert, daß teils herbe Einschränkungen auf sie zukommen. Eben erst hat Bundespräsident Steinmeier die Deutschen bei einer Veranstaltung in Paderborn ausdrücklich darauf eingestimmt, daß sie „empfindliche Nachteile in Kauf zu nehmen“ haben würden.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Es geht aber auch präziser. So teilte der Immobilienkonzern LEG seinen Mietern schon jetzt mit, daß es ohne „Wärmeverzicht“ in den eigenen vier Wänden nicht abgehen werde. LEG-Chef Lars von Lackum stellte gegenüber dem „Handelsblatt“ klar, „daß jetzt Verzicht angesagt ist“. Und: in den eigenen vier Wänden einen zusätzlichen Pullover anzuziehen, werde da womöglich nicht ausreichen. „Es wird wohl noch eine warme Wolldecke vonnöten sein.“

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

„Ohne harte Entscheidungen werden wir im Winter in große Probleme laufen“, prognostiziert der Manager weiter. Die Entscheidung müsse rasch fallen. Denn die Umstellung der Heizungsanlagen werde Monate dauern.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Aber das ist noch längst nicht alles. Der LEG-Chef rechnet damit, daß auf die Mieter des Wohnungsriesen bei der Nebenkostenabrechnung im nächsten Jahr wegen der hohen Gaspreise „eine Zahlung von ein bis zwei Monatsmieten zusätzlich“ zukommt. „Das wird viele finanziell überfordern.“ Und: „Wir gehen davon aus, daß bundesweit bis zu 20 Prozent der Mieter das Problem mit den Energiepreisen finanziell alleine nicht mehr in den Griff bekommen.“ Keiner wird sagen können, er habe nichts gewußt. (st)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

2 Kommentare

  1. Daniela schmuderer sagt:

    Es soll bitte für alle Bürger bwarm bleiben es kann nicht sein das wir nfrieren müssen…. Wir haben genug bwas Strom erzeugen kann macht was.. oder ist es euch egal wieviel Leute dann sterben werden bei Kälte

  2. Spionageabwehr sagt:

    Inbetriebnahme von Nordstream 2

    Darf nicht erwähnt werden.
    Wäre gegen die Interessen von WARSCHAU, LONDON, WASHINGTON.

    Polnisches Intermarium-Großreich soll Russland, Deutschland und China
    blockieren und destabilisieren.

    Vor 400 Jahren, um 1605, machte Polen den ersten Expansionsversuch nach Russland.
    Polen schleuste einen falschen Thronfolger in Moskau ein.
    Den falschen Denetrius.
    Heute will es sein Ziel mit Hilfe der Anglos erreichen.
    Es dürfte sehr bald losgehen.

    Wohl dem der ein Refugium auf dem Land hat.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.