Grüne im Ukraine-Wahn: Jetzt muß ein Ukraine-Feiertag her!

18. Mai 2022
Grüne im Ukraine-Wahn: Jetzt muß ein Ukraine-Feiertag her!
Kultur & Gesellschaft
1

Berlin. Der Ukraine-Hype in Deutschland treibt immer neue Blüten: die Berliner Grünen setzen sich jetzt für einen „einmaligen“ Feiertag am 24. August ein – als „Zeichen der Solidarität“ mit der Ukraine. So steht es in einem am Wochenende von den Berliner Grünen beschlossenen „Masterplan“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Am 24. August jährt sich die Unabhängigkeit der Ukraine von der zerfallenen Sowjetunion. Die Berliner Grünen fordern den einmaligen Feiertag nun, um „ein deutliches Zeichen zu setzten für die deutsch-ukrainische Verbundenheit“. Zudem soll der Tag als Würdigung der Menschen, die ukrainischen Geflüchteten geholfen haben, verstanden werden.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Berliner Linke begrüßte den Vorschlag. Die SPD meldete noch Beratungsbedarf an. (st)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

Ein Kommentar

  1. Hans S. II sagt:

    Ich schlage den 20. März 2023 vor. Da jährt sich zum 20. Male der Tag des Überfalls der Ukraine, der baltischen Staaten, Polens, der Tschechei und anderer Kostgänger der EU an der Seite der USA auf den Irak!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.