Völkerrechtswidrige Besatzung: US-Truppen transportieren Öl aus Syrien ab

21. Januar 2022
Völkerrechtswidrige Besatzung: US-Truppen transportieren Öl aus Syrien ab
International
3

Damaskus. Während in weiten Teilen Syriens inzwischen wieder Frieden eingekehrt ist, befindet sich der Ostteil des Landes – östlich des Euphrat – nach wie vor gegen jedes Völkerrecht unter der Kontrolle der USA und mit ihnen verbündeter Milizen. Hauptgrund dafür sind die dortigen Ölvorkommen. Sie werden – ebenfalls völkerrechtswidrig – seit Jahren von den USA ausgebeutet.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

In arabischsprachigen Medien sowie von der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim wurde dieser Tage über einen riesigen US-Konvoi berichtet, der neuerlich größere Mengen Öls aus Syrien nach Nordirak brachte, wo sich US-Basen befinden. Die US-Streitkräfte brachten demnach mit einem Konvoi aus militärischen Fahrzeugen und Tanklastwagen das syrische Erdöl aus der Provinz Al-Dschasira durch den illegalen Grenzübergang Al-Walid, der sich im Nordosten der syrischen Provinz Al-Hasaka befindet, in Richtung der US-Basen im Nordirak.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Lokalen Quellen zufolge bestand der Konvoi aus insgesamt 111 Fahrzeugen, von denen 60 militärische Ausrüstung und 51 Erdöl transportierten, wie die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete. Die LKWs und Tanklaster wurden von sechs militärischen Fahrzeugen begleitet.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Es ist nicht das erste Mal, daß das US-Militär Erdöl aus Syrien abtransportiert. Schon am 3. Januar organisierten die US-Streitkräfte einen Konvoi aus 128 Fahrzeugen. Auch über Transporte in die entgegengesetzte Richtung wird berichtet. So brachte das US-Militär am 30. Dezember Verstärkungen über den Nordirak in den Nordosten Syriens. Dabei wurden Stromgeneratoren, Kühlschränke und Panzer über Al-Walid nach Syrien gebracht. Insgesamt bestand der Konvoi aus 40 Fahrzeugen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die USA unterhalten in Syrien nach wie vor Militärbasen ohne Einwilligung der syrischen Regierung. Damaskus und vielen internationalen Beobachtern zufolge handelt es sich bei den US-Aktivitäten in Syrien um eine illegale Besatzung. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 1,282 Leser gesamt

Teilen:

3 Kommentare

  1. Jürgen Rossel sagt:

    Soweit ich es noch in Erinnerung habe.

    Lybien?

    Eines der Erdölreichtens Ländern dieser Erde!

    Deswegen wollte doch der amy seine Finger drin haben!

  2. […] Völkerrechtswidrige Besatzung: US-Truppen transportieren Öl aus Syrien ab — zuerst […]

  3. Ali Baba sagt:

    Die Banditen setzten ihre Taetigkeit fort. Und die Welt schweigt..Sehr traurig ist es.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.