Wieder 500.000 Dollar gespendet: Kauft sich Bill Gates das RKI?

13. Januar 2022
Wieder 500.000 Dollar gespendet: Kauft sich Bill Gates das RKI?
Kultur & Gesellschaft
2

Berlin. Erst vor kurzem machte Bill Gates von sich reden, weil seine Bill & Melinda Gates-Stiftung dem „Spiegel“ schon zum wiederholten Mal eine stattliche Geldspende zukommen ließ. Kritiker fragen sich natürlich, wie unabhängig das Magazin aus Hamburg unter solchen Umständen sein kann – insbesondere in Corona-Zeiten, wo praktisch die ganze Welt die von Bill Gates vorgeschlagenen Maßnahmen umsetzt und auf flächendeckende Impfungen setzt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Aber nicht nur der „Spiegel“ kann sich über einen warmen Geldregen von Gates freuen. Jetzt wurde bekannt, daß auch das RKI zu den von der Gates-Stiftung Begünstigten zählt – und auch das nicht zum ersten Mal. Stattliche 500.000 Dollar erhielt das bei der Bundesregierung angesiedelte Institut. Schon 2019 hatte die Gates-Stiftung das RKI mit 250.000 gesponsert.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Im Jahr 2021 gingen insgesamt 14 Gates-Spenden nach Deutschland. Etwa an die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (knapp 5 Millionen), an das Hamburger Unternehmen Evotec (18 Millionen), an das Universitätsklinikum Bonn (knapp 1,5 Millionen), die Stiftung Gesunde Erde Gesunde Menschen gGmbH (1,4 Millionen) und die Global Perspectives Initiative gUG (1,5 Millionen). (st)

Bildquelle: Wikimedia/Kuhlmann /MSC – https://securityconference.org/en/medialibrary/asset/bill-gates-1523-18-02-2017/CC BY 3.0 de

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 1,348 Leser gesamt

Teilen:

2 Kommentare

  1. […] Wieder 500.000 Dollar gespendet: Kauft sich Bill Gates das RKI? — zuerst […]

  2. Winnetou Apatschi sagt:

    Mir wird übel!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.