Ami go home: US-Kampftruppen verlassen Irak nach fast 20 Jahren

6. Januar 2022
Ami go home: US-Kampftruppen verlassen Irak nach fast 20 Jahren
International
2

Bagdad. Ende einer fast 20 Jahre währenden Besatzung: zum Jahresende 2021 endete nicht nur der Kampfeinsatz der von den USA angeführten Koalition gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak, sondern darüber hinaus die Anwesenheit fremder Truppen überhaupt. „Es befinden sich keine weiteren ausländischen Kampftruppen auf irakischem Boden“, teilte die Regierung in Bagdad am Freitag mit. Die Aufgabe der internationalen Anti-IS-Koalition bestehe künftig darin, irakische Sicherheitskräfte „wie vereinbart“ zu beraten und zu unterstützen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die ausländischen Truppen hätten all ihre Kräfte abgezogen und ihre Ausrüstung außer Landes gebracht, hieß es in Bagdad. Der Kampfeinsatz sei beendet, bestätigte die Koalition bei Twitter. Die Soldaten seien in beratender Funktion jetzt lediglich „als eingeladene Gäste der Republik Irak“ im Land.

Ministerpräsident Mustafa al-Kadhimi hatte den Anführern der Koalition und den beteiligten Partnern vor einigen Tagen für den Kampf gegen den IS gedankt. „Unsere Sicherheitskräfte stehen bereit, um unser Volk zu verteidigen.“

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der Einsatz des Bündnisses hatte begonnen, nachdem der IS 2014 große Gebiete im Norden und Westen des Iraks überrannt hatte. Allerdings hatte das in Syrien und im Irak vom IS kontrollierte Gebiet erst nach der Formierung des von den USA geführten Bündnisses seine größte Ausdehnung erreicht. Entscheidend zum Sieg über den IS trug demgegenüber das Eingreifen der russischen Streitkräfte an der Seite der Regierung Assad im September 2015 bei.

Der Druck auf die Regierung in Bagdad, den Abzug der Amerikaner zu fordern, war nach dem US-Drohenangriff auf den iranischen General Soleimani übermächtig geworden, der im Januar 2020 während einer Friedensmission unweit des Flughafens von Bagdad ermordet wurde. Nach zähen Verhandlungen hatten die USA schließlich im Juli den Abzug der Kampftruppen bis zum Jahresende verkündet.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die USA hatten die militärische Kontrolle über den Irak im Frühjahr 2003 übernommen, nachdem das Land wegen angeblicher Massenvernichtungswaffen zum zweiten Mal von ihnen und ihren Verbündeten überfallen worden war. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 882 Leser gesamt

Teilen:

2 Kommentare

  1. […] Ami go home: US-Kampftruppen verlassen Irak nach fast 20 Jahren — zuerst […]

  2. Hans S. II sagt:

    Das ist ja ganz was Neues: Die USA haben „gegen“ den IS gekämpft???

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.