Bürgervotum gegen die political correctness: Napoleon-Statue bleibt Rouen erhalten

27. Dezember 2021
Bürgervotum gegen die political correctness: Napoleon-Statue bleibt Rouen erhalten
International
1

Rouen. Auch Frankreich bleibt nicht von der Vergangenheitsbewältigung verschont. Im Vergleich zu Deutschland, wo – In Berlin und anderen Städten – Pläne zur Umbenennung hunderter Straßen kursieren, hält sie sich aber in Grenzen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Im nordfranzösischen Rouen wurde seit Wochen über die dauerhafte Entfernung einer Napoleon-Statue gestritten. Der Bürgermeister der Stadt, Nicholas Mayer-Rossignol von der sozialistischen Partei (PS), hatte im September vorgeschlagen, Napoleon durch eine Statue der feministischen Aktivistin Gisèle Halimi zu ersetzen. Dies löste eine Welle des Protests in den sozialen Medien, eine öffentliche Debatte und eine Diskussion unter Politikern aus.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Napoleon-Statue wird derzeit restauriert. Wenn die Arbeit abgeschlossen ist, wird sie an ihren ursprünglichen Standort auf dem Rathausplatz zurückkehren. Das linke Stadtoberhaupt wollte die Abwesenheit nutzen, um vollendete Tatsachen zu schaffen und den früheren Kaiser der Franzosen dauerhaft zu verbannen. Eine Umfrage machte sein Ansinnen aber schlagend zunichte: fast 70 Prozent der Einwohner von Rouen stimmten für Napoleon. Die Ergebnisse wurden am Montag vor Weihnachten veröffentlicht.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Beobachter werten das Abstimmungsergebnis auch als klare Absage an die amerikanische Black-Lives-Matter-Bewegung, in deren Gefolge 2020 in den USA zahlreiche „kolonialistisch“ interpretierte Denkmäler berühmter Persönlichkeiten demontiert worden waren.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Auch in Frankreich wollte Präsident Macron ein Zeichen setzen – er ließ zum 200. Todestag des großen Korsen im Mai nur eine formelle Zeremonie abhalten, ohne Napoleon darüber hinaus zu würdigen. Das Votum von Rouen ist hingegen eindeutig. Die Mehrheit der Franzosen will von der politisch korrekten „Abwicklung“ Napoleons nichts wissen. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Folgen Sie ZUERST! auch auf Telegram: https://t.me/s/deutschesnachrichtenmagazin

 844 Leser gesamt

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Ali Baba sagt:

    über die dauerhafte Entfernung einer Napoleon-Statue gestritten. Die da Idioten haben nichts Anderes auf dem Buckel ?!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.