Kein Ende der Proteste: In Triest wird weiter gegen 3G-Schikanen demonstriert

29. Oktober 2021
Kein Ende der Proteste: In Triest wird weiter gegen 3G-Schikanen demonstriert
International
0

Triest. Die Hafenproteste in Triest gegen die 3G-Regelung für alle italienischen Arbeitnehmer gehen in die Verlängerung. Auch am Montag haben wieder etwa 12.000 Menschen (nach offiziellen Angaben) protestiert – es waren die größten Demonstrationen in der Stadt seit Jahren. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Für Freitag ist nun bereits die nächste große Kundgebung angekündigt. In einer Pressemitteilung heißt es, man wolle auf gewerkschaftlicher Ebene gegen die Pflicht kämpfen, Tests als Zutritt zum Arbeitsplatz aus eigener Tasche bezahlen zu müssen.

Der ehemalige Sprecher des Komitees, Stefano Puzzer, hat unterdessen mit dem aus Vicenza stammenden „No-Vax“-Arzt Dario Giacomini unter dem Namen „Koordinierung 15. Oktober“ ein neues „friedliches und ghandisches“ Protestprojekt ins Leben gerufen, wie Puzzer formuliert. So oder so, die Proteste gegen das 3G-Regime werden nicht nur Triest noch länger erhalten bleiben. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 752 Leser gesamt

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.