Die AfD vor einem Neuanfang: Meuthen wirft hin

12. Oktober 2021
Die AfD vor einem Neuanfang: Meuthen wirft hin
National
3

Berlin. Eine Entwicklung, die interessante Perspektiven eröffnet: der langjährige AfD-Co-Parteichef Jörg Meuthen hat seinen Rückzug von der Parteispitze angekündigt. Meuthen, der dem liberalen Flügel in der Partei zugerechnet wird, teilte dies am Montag in einer Rundmail mit.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Im Dezember wählt der nächste AfD-Parteitag in Wiesbaden einen neuen Bundesvorstand.

Aus der Rundmail geht hervor, daß Meuthen seine Entscheidung „nach intensiven Gesprächen“ im Kreis seiner Familie gefällt habe. „Den Delegierten auf dem kommenden Bundesparteitag wünsche ich eine glückliche Hand bei der Wahl der neuen Mitglieder des Bundesvorstandes“, schreibt er weiter, und: „Mögen sie eine besonnene Wahl treffen und vernünftige Vorstandsmitglieder wählen, die unsere Partei als entschiedene Rechtsstaatspartei und als starke und einzige entschlossen freiheitlich-konservative Kraft weiter voranbringen“, so Meuthen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der angekündigte Rückzug Meuthens reiht sich ein in eine lange Serie von personellen Neuanfängen in der AfD. Parteigründer Bernd Lucke hatte die Partei vor Jahren nach internen Streitigkeiten frühzeitig verlassen und ist heute bei den Liberal-Konservativen Reformern (LKR) aktiv.

Kurz nach der Bundestagswahl 2017 verließ Ex-Parteichefin Frauke Petry medienwirksam Partei und Fraktion. Schon seit Monaten wurde immer wieder gemunkelt, AfD-Chef Meuthen könnte „der Nächste“ sein, der einen Rückzieher aus der Führungsspitze macht. Interessant ist nun vor allem, welchen politischen Kurs die AfD unter dem neuen, um Meuthen bereinigten Bundesvorstand einschlagen wird. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 1,036 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.