Neues Corona-Einreiseregime: Die neuen „Verdächtigen“ sind deutsche Urlaubs-Rückkehrer

6. August 2021
Neues Corona-Einreiseregime: Die neuen „Verdächtigen“ sind deutsche Urlaubs-Rückkehrer
National
6

Berlin. Man erinnert sich: früher, nach dem Wegfall der Grenzkontrollen im Schengen-Raum, ging der Grenzschutz zur sogenannten „Schleierfahndung“ über – im grenznahen Raum wurden nur noch stichprobenartig Fahrzeugkontrollen durchgeführt, in der Hoffnung, auch gesuchte Kriminelle gingen den Fahndern dabei ins Netz.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die neuen „Verdächtigen“ sind deutsche Urlaubs-Rückkehrer. Denn auch ihnen stellt seit Sonntag die Polizei im grenznahen Raum mit der Schleierfahndung nach und verlangt die nunmehr vorgeschriebenen Corona-Testzertifikate zu sehen.

Zumindest AfD, FDP und Grüne kritisieren die neuen Nachstellungen durch die Polizei.  Das erzeuge Unverständnis „und verspielt genau das, was wir bei der Durchsetzung der Corona-Maßnahmen am dringendsten brauchen: Akzeptanz“, so die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Irene Mihalic. Und der FDP-Fraktionsvihze Stephan Thomae bemängelt: „Die Bundesregierung überfällt wieder einmal in Wegelagerermanier die deutschen Urlauber mit einer neuen Einreiseverordnung“ und stifte dabei „maximale Verwirrung, statt ihre Maßnahmen gründlich vorzubereiten“.

Spahn und Co. lassen sich durch solche Argumente natürlich nicht von ihren Maßnahmen abbringen. Seit Sonntag darf über die deutschen Grenzen nur noch einreisen, wer entweder geimpft oder genesen ist oder zumindest einen negativen Corona-Test vorweisen kann. In allen anderen Fällen drohen heftige Bußgelder. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 3,868 Leser gesamt

Teilen:

6 Kommentare

  1. Deutschland sagt:

    Die von den schlecht informierten und teils umnachteten Altparteienwählerinnen unterstützten Parteien werden ihnen selbst und ihrem Nachwuchs zusehends psychologischen Schaden zufügen. Da helfen dann auch die seit Jahren rekordartig steigenden Verkäufe von Psychopharmaka beim Selbstbetrug irgendwann nicht mehr. Wann jedoch wachen sie auf? Wie blöde und betäubt muss man sein um nicht zu erkennen, dass diese ‚deutsche Regierung‘ und Altparteien gewaltig einen an der Klatsche haben? Allen voran die Kanzlerdarstellerin Merkel? Und den ganzen Impf-Apartheids-Irrsinn und weitere Spaltungen durch Genderismus, Klima und Migration in noch verstärktem Umfang durch die Wahl der ‚Grünen‘. Wie krank muss man sein diesen Müll gut zu heißen.

  2. […] Nach dem Tod des „Corona-Leugners“: Jetzt wird auch in Tansania geimpft — zuerstNeues Corona-Einreiseregime: Die neuen „Verdächtigen“ sind deutsche Urlaubs-Rückkehrer —… […]

  3. Spionageabwehr sagt:

    Wer im Ausland oder Inland eine Fluchtburg hat
    sollte vielleicht tatsächlich erst mal dableiben

    Wir sind jetzt in der Destabilisierungsphase:
    Biowaffe, Migrationswaffe, Wetterwaffe.
    Danach setzen sie dann wohl die richtig schweren EM-Waffen ein.

  4. Jürgen Rossel sagt:

    Werden „Flüchtlinge“ bei ihrer „Einreise“auch kontrolliert, ob sie geimpft,
    genesen oder wenigstens einen negativen Coronatest vorweisen können?

  5. Mark sagt:

    Egal. Der ganze Kontrollwahn und sämtliche Schikanen lassen sich ebenso auf die Geimpften in großem Umfang anwenden. Viele, die glaubten, sich impfen lassen zu müssen, um wieder Ruhe zu haben und sich einbildeten, wieder unbefangen feiern und reisen zu dürfen, werden demnächst feststellen, daß ihr guter Glaube verraten und verkauft ist. Aber daß an der ganzen Sache grundsätzlich etwas faul ist, wagen diese Gespenster noch nicht einmal in Erwägung zu ziehen. Lassen wir denen doch ihre Friedhofsruhe, da ist ihnen wohler.

  6. […] Neues Corona-Einreiseregime: Die neuen „Verdächtigen“ sind deutsche Urlaubs-Rückkehrer […]

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.