Eine Ohrfeige für die Helfer: Bürgermeister von Ahrweiler läßt Schule von der Polizei räumen

30. Juli 2021
Eine Ohrfeige für die Helfer: Bürgermeister von Ahrweiler läßt Schule von der Polizei räumen
National
10

Ahrweiler. Nach den massiven Versäumnissen bei der Flutkatastrophe in der Eifel sorgt jetzt eine weitere Behörden-Maßnahme für erheblichen Unmut vor Ort: der Ahrweiler Bürgermeister Wiemer ordnete mit amtlichem Schreiben vom Mittwoch die Räumung der örtlichen Aloisiusschule an, in der freiwillige Helfer aus ganz Deutschland unmittelbar nach der Katastrophe eine Verteil- und Sammelstelle für Hilfsgüter eingerichtet hatten. Auch die Hilfs- und Aufräumarbeiten während der ersten Tage nach der Flut waren in der Schule koordiniert worden – erste offizielle Helfer trafen erst nach drei Tagen ein.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der Bürgermeister begründet seine Aufforderung zur „Herausgabe“ der Schule damit, daß in dem Gebäude der Schulunterricht wieder aufgenommen werden solle – was insofern wenig plausibel ist, als auch die Aloisiusschule schwer von Flutschäden getroffen und sanierungsbedürftig ist.

In den sozialen Netzwerken kursieren Videoaufnahmen vom Mittwochnachmittag, auf denen Polizei zu sehen ist, die die Räumung der Schule durchsetzt. Bei Bevölkerung und freiwilligen Helfern vor Ort herrscht nackte Fassungslosigkeit. (st)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 2,980 Leser gesamt

Jetzt teilen:

10 Comments

  1. Dieter Verhoeven schreibt:

    Ich möchte mein Auto an einen Hilfsbedürftigen verschenken, es ist zwar 16 Jahre alt, aber TÜV geprüft bis Juni 2023, unfallfrei und in gepflegtem Zustand, plus , einen Satz Winterreifen, es ist auch fahrbereit, kann also jederzeit bei mir abgeholt werden. Meines Alters wegen sollte ich nicht mehr Autofahren, das ist der Grund. Melde sich bitte jeder , der das Auto noch nutzen kann. Mit freundlichem Gruß Dieter Verhoeven

  2. Pingback: Endzeitumschau August 2021 – Die Rückkehr des Königs

  3. Harriet Barensfeld schreibt:

    Hilfe ist politisch nicht gewollt. Mit aller Macht sollen die Verbrechen dieser selbsternannten „Elite“ vertuscht werden.
    Oder glaubt hier noch jemand bei dieser Katastrophe an „Klimawandel“?? Trotz zeitiger Alarmierung, Stauseen randvoll, keine Warnungen an die Bevölkerung, kurz vor Eintritt Kanalisation geflutet ! Das war MORD!
    Der Narrativ des „Klimawandels“ muss befeuert werden, damit man seine Macht weiter in Richtung Totalitarismus ausbauen kann. „The great reset “ ist das Ziel!

    • Spionageabwehr schreibt:

      @Harriet Barensfeld
      Deutschland wird seit DREI(!) Wochen mit der Wetterwaffe angegriffen

      Von Washington.
      Und London höchstwahrscheinlich auch.
      Ausgerechnet die Regeninsel England wird interessanterweise verschont
      von Starkregen und Überschwemmung.

      Ist das noch hybrider Krieg?
      Oder schon der Übergang zum offenen?
      Und die BRD-Transatlantiker haben nichts besseres zu tun,
      als ihren Impfzirkus aufzuführen.
      Sie sollen offenbar ablenken.

  4. Naumann P. schreibt:

    Da wurde seit Jahren vom Klimawandel gewarnt, und in Anbetracht der Katastrophe mit hunderten Toten, offensichtlich nur um eigene politische Ziele zu verfolgen. Wurde denn in den letzten Jahren auch mehr in den Hochwasserschutz investiert?? Wer war dafür Zuständig und wieviel wurde für mehr Hochwasserschutz ausgegeben? Werden die dafür Verantwortlichen vor Gericht gestellt? Gelächter. Das Geld wird ja für Flüchtlinge gebrauch und für Elektromobilität usw.

    • Spionageabwehr schreibt:

      @Naumann P.
      CO2 als Grund für den Klimawandel
      ist auch so ein Märchen

      2 Fliegen mit 1 Klappe:
      1. Die US-Raketentests, die die Ionosphäre schädigen,
      kommen nicht zur Sprache.
      2. Einnahmen durch CO2-Ablasshandel

  5. Ich bin nur eine Deutsche schreibt:

    Vielleicht haben die Helfer ja nicht die „richtige“ politische Gesinnung …

    • Spionageabwehr schreibt:

      @Nur eine Deutsche
      Die Helfer wissen zuviel.
      Die Bewohner wissen nun zwar auch,
      dass da was oberfaul ist.
      Aber nicht wie und warum.
      Man will Helfer und Bewohner daher trennen.

  6. Pingback: Eine Ohrfeige für die Helfer: Bürgermeister von Ahrweiler läßt Schule von der Polizei räumen – Die Wahrheitspresse

  7. Spionageabwehr schreibt:

    Das Abweisen und Blockieren von Hilfe geht weiter

    „Aus anderen Bundesländern herbei geeilte Züge des THW und der Feuerwehr
    wurden wieder nach Hause geschickt.“
    Hermann Ploppa, Flutkatastrophe 2021

    Es geht hier nicht um „Versagen“.
    Einzelner Bürgermeister und Landräte.
    Die handeln auf Weisung.
    Landesregierung? Kein Interesse an Chaos und Elend.
    Auch die Bundesregierung hat kein eigenes Motiv,
    das Land zu destabilisieren.

    Die Besatzungsmacht schon.
    Destabilisierung von Handelskonkurrenten.
    Und die besitzt elektromagnetische Wetterwaffen.
    Und setzt sie nun auch ein.
    US-Programm:
    „Weather as a Force Multiplier –
    Owning the Weather in 2025“

    USA sind da offensichtlich schon weit fortgeschritten.

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.