Marine Le Pen will die „Scheidung“ von Deutschland: Kommt die Entente wieder?

18. Juli 2021
Marine Le Pen will die „Scheidung“ von Deutschland: Kommt die Entente wieder?
International
5

Paris. Die nächsten französischen Präsidentschaftswahlen könnten auch europapolitisch zur Wegscheide werden. Die Vorsitzende des Rassemblement (vormals Front National), Marine Le Pen, hat jetzt durchblicken lassen, daß die Beziehung zwischen Frankreich und Deutschland ihrer Auffassung nach auf eine „Scheidung“ zusteuere. Für den Fall eines Wahlsiegs kündigt sie stattdessen eine Annäherung an Großbritannien an.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

In einem Gastbeitrag für die Zeitung „L’Opinion“ hat Marine Le Pen die deutsch-französische Bindung scharf kritisiert. Die Partnerschaft mit Berlin habe Frankreich auf außenpolitischer und militärischer Ebene „nichts“ gebracht außer „Desillusionen, Verrat und im Stich gelassen zu werden“, kritisiert sie in dem Beitrag, der am Mittwoch anläßlich des französischen Nationalfeiertags erschienen ist.

Das deutsch-französische Paar steuere auf eine „Scheidung“ zu, schreibt Le Pen weiter. Deutschland sei einseitig auf seine führende Stellung in Zentraleuropa konzentriert. „Frankreich muß sich deshalb ab 2022 anderen Horizonten zuwenden“, fordert sie und plädiert für eine engere Zusammenarbeit mit der Atommacht Großbritannien. Mit den Briten teile Frankreich „einen ähnlichen diplomatischen und nuklearen Rang“. Im Schulterschluß mit den Briten und anderen Verbündeten in der Welt wolle sie vorrangig den Kampf gegen den Islamismus vorantreiben.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Sollte sich Marine Le Pen bei der Präsidentenwahl gegen Amtsinhaber Macron durchsetzen, würde ihre Zukunftsvision auf eine Neuauflage der Entente Cordiale vor dem Ersten Weltkrieg hinauslaufen. Der Vorteil dabei: auch Deutschland müßte sich dann in Europa umorientieren – und könnte zum Beispiel die ramponierten Beziehungen zu Rußland endlich wieder aufbessern. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

 2,532 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Hans Kraft schreibt:

    Kampf gegen den Islamismus vorantreiben? Das ist die große Hoffnung der Franzosen? Wurden noch nicht genug „Flüchtlinge“ produziert?

    Für den Westen, für die Briten entscheiden, heißt für Umvolkung und Globalisierung entscheiden. Frankreich könnte sein Gewicht nutzen um Deutschland zu einer gemeinsamen Blockbildung zu drängen. Nach Schmitts Großräumen mit Interventionsverbot für raumfremde Mächte. Es läge an Frankreich, Deutschland aus den US Krallen zu reißen und Europa zur echten Souveränität zu verhelfen. Einige Osteuropäer wie Ungarn wären auch froh einem europäischen, illiberalen Europa anzugehören. Aber Le Pen macht sich Sogren um deutsche Hegemonie? Gute Nacht Europa.

  2. Pingback: Endzeitumschau Juli 2021 – Die Rückkehr des Königs

  3. Spionageabwehr schreibt:

    Auch Russland war bereits in ZWEI Weltkriegen
    auf seiten der Anglo-Amerikaner

    Zusammen mit Frankreich.
    Das war die Triple-Entente.
    Soll die wieder neu aufgelegt werden?

    Die Dritte Runde ist eingeläutet:
    Biowaffe
    Migrationswaffe
    Wetterwaffe

    Diesmal gegen China.
    Das war klar.
    Die Überraschung:
    Auch gegen uns?

  4. Lack schreibt:

    Zahlt Deutschland nicht genug?

  5. Pingback: Marine Le Pen will die „Scheidung“ von Deutschland: Kommt die Entente wieder? – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.