Wegen der falschen Gesinnung: Bundeswehr zieht kompletten Grenadierzug aus Litauen ab

17. Juni 2021
Wegen der falschen Gesinnung: Bundeswehr zieht kompletten Grenadierzug aus Litauen ab
National
5

Ruka/Litauen. Die politische Korrektheit in Deutschland nimmt immer absurdere Züge an. Jetzt gefährdet sie bereits die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr und führt dazu, daß Deutschland seinen NATO-Bündnispflichten nur noch lückenhaft nachkommt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der Fall: wegen angeblicher „rechtsextremer“ Vorfälle bei deutschen Panzergrenadieren, die derzeit im Rahmen des NATO-Manövers „Enhanced Forward Presence“ in Litauen im Einsatz sind, wird ein kompletter Zug der Einheit jetzt von dort abgezogen – und zwar auf höchsten Befehl.

Damit nicht genug: bei den Hauptverdächtigen wird eine fristlose Entlassung nach dem Soldatengesetz geprüft. Der Militärische Abschirmdienst (MAD) ist in die Ermittlungen eingebunden, teilte das Verteidigungsministerium mit.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zufolge werden alle nötigen Ermittlungen und Verfahren weitergeführt und die Konsequenzen gezogen. „Die Entgleisungen beschädigen das Ansehen der Bundeswehr und Deutschlands. Das wird mit aller Härte bestraft werden“, twitterte Kramp-Karrenbauer.

Der Fall selbst, um den es geht, ist eher die übliche Mücke, die zum Elefanten aufgebläht wird. In anderen Ländern und „normalen“ Streitkräften würde kein Hahn danach krähen. Bei einer Party in einem Hotel – im Rahmen einer „Erholungsmaßnahme“ – sollen „rechtsradikale“ Lieder gesungen worden, ebenso sexistische Sprüche gefallen sein. (rk)

Bildquelle: Wikimedia/Tim Rademacher/CC BY-SA 4.0

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,930 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Bernd Sydow schreibt:

    Frage eines deutschen Bürgers: „Gilt bereits das Absingen der ersten beiden Strophen des Liedes der Deutschen (Die dritte und letzte Strophe ist bekanntlich unsere Nationalhymne) in der Öffentlichkeit als „rechtsextremer Vorfall“?“.

    Um zu wissen, wovon ich hier eigentlich rede, gebe ich nachfolgend den Wortlaut dieser ersten beiden Strophen wieder:

    Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt,
    wenn es stets zu Schutz und Trutze brüderlich zusammenhält!
    Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt.
    Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt!

    Deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang
    sollen in der Welt behalten ihren alten, schönen Klang,
    uns zu edler Tat begeistern unser ganzes Leben lang,
    deutsche Frauen, deutsche Treue, deutscher Wein und deutscher Sang!

    Und der Vollständigkeit halber noch die dritte Strophe (Nationalhymne):

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!
    Danach laßt uns alle streben brüderlich mit Herz und Hand!
    Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand,
    blüh im Glanze dieses Glückes, blühe deutsches Vaterland!

    Hoffmann von Fallersleben 1841

    • Bernd Sydow schreibt:

      Ergänzung zu meinem Kommentar vom 17. Juni, dem Tag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR.

      Fußballweltmeisterschaft 1954. Die deutsche Nationalmannschaft besiegt die favorisierte ungarische Nationalmannschaft im Endspiel und ist somit Fußballweltmeister. Die Begeisterung der deutschen Kommentatoren und der tausenden deutschen Zuschauer kennt keine Grenzen. Vor laufenden Kameras singen die deutschen Weltmeister das Deutschlandlied „Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt, …“ – und alle Deutschen im Stadion singen begeistert mit!

      • Peter Pigors schreibt:

        Ja ich habe es gesehen nd gehört.Aber unser Reichsvergangenheitsbewältigungsfanatiker Guido Knopp hat behauptet das Schweizer TV hätte aus diesem Grund die Übertragung abgebrochen.Auf meine Anfrage hat mir das Schweizer TV geanwortet.Warum sollen die Deutschen nicht ihre Nationalhymne singen dürfen.

  2. Alfred schreibt:

    Grundsätzlich ist es ja zu begrüßen, das deutsche Soldaten aus allen anderen Ländern zurück beordert werden. Unbegreiflich ist aber die Links-Grün-Radikale Begründung, bzw. Wahnvorstellung, als Rückzugsgrund !
    Wären die Altparteien nicht alle ins Links-Grün-Radikale Spektrum abgedriftet, sondern ihrem früheren Parteiprogrammen treu geblieben, dann würde heute z.B. die AfD als linke, tlw. sogar als Linksextreme Partei eingestuft.

  3. Pingback: Wegen der falschen Gesinnung: Bundeswehr zieht kompletten Grenadierzug aus Litauen ab – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.