Pentagon stellt klar: Auch in Zukunft keine Regenbogenflaggen auf US-Militärstützpunkten

11. Juni 2021
Pentagon stellt klar: Auch in Zukunft keine Regenbogenflaggen auf US-Militärstützpunkten
International
1

Washington. Trotz des Politikwechsels im Weißen Haus will zumindest das Pentagon nichts von der verordneten LGBTI-Propaganda der neuen Regierung wissen. Es will auch weiterhin an den geltenden Beflaggungsregeln festhalten, die inoffizielle Flaggen nicht vorsehen. Heißt im Klartext: man will auch künftig auf US-Militärstützpunkten keine Regenbogenflaggen sehen und werde auch keine Ausnahme machen, teilte ein Militärsprecher gegenüber dem Fernsehsender CNN mit.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der Sprecher unterstrich, daß diese Entscheidung „in keiner Weise jenen Respekt und jene Bewunderung widerspiegelt, die wir gegenüber unserem LGBTQ+ Personal in und ohne Uniform empfinden“.

CNN weist darauf hin, daß die Entscheidung des Pentagons im Widerspruch zu der des Außenministeriums stehe. Außenminister Anthony Blinken hatte im April diplomatischen Vertretungen der Vereinigten Staaten erlaubt, die Regenbogenflagge auf einem Fahnenmast mit der US-amerikanischen Flagge zu hissen.

Während seines Wahlkampfes hatte der nunmehrige Präsident Joe Biden das Verbot des Pentagons unterstützt, die Konföderierten-Flagge hissen zu lassen, aber das Verbot für die Regenbogenflagge kritisiert. Zudem hatte er versprochen, dies zu ändern. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 892 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Pentagon stellt klar: Auch in Zukunft keine Regenbogenflaggen auf US-Militärstützpunkten – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.