So schnell als möglich in die Impf-Apartheid: EU-Parlament will Impfpaß im Eilverfahren durchboxen

30. März 2021
So schnell als möglich in die Impf-Apartheid: EU-Parlament will Impfpaß im Eilverfahren durchboxen
International
4

Brüssel. Die EU macht beim sogenannten „digitalen Impfpaß“ Druck. Das Europaparlament hat dieser Tage den Weg für eine zügige Einführung des EU-Impfzertifikats geebnet. Die Abgeordneten mit Mehrheit dafür, das Thema im Eilverfahren zu behandeln. Die EU-Kommission hatte ein solches Dringlichkeitsverfahren befürwortet, damit die Verhandlungen zwischen den Institutionen so schnell wie möglich beginnen können. Das geplante Impfzertifikat soll bereits zum Juni eingeführt werden.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Mit dem „digitalen grünen Zertifikat“ will die EU-Kommission eine gemeinsame technische Lösung der 27 EU-Staaten schaffen und aktuelle Reisebeschränkungen überwinden. Das Zertifikat soll Impfungen, Ergebnisse zugelassener Tests und Informationen zu überstandenen Corona-Infektionen festhalten und EU-weit anerkannt werden.

Der Fraktionschef der europäischen Grünen, Philippe Lamberts, beklagte, das jetzt auf den Weg gebracht Eilverfahren schränke die demokratische Debatte und Prüfung drastisch ein und sei ein Fehler. Zahlreiche EU-Abgeordneten äußerten zudem Bedenken wegen der zu erwartenden „Ungleichheiten“ im Gefolge eines Impfpasses, der Nicht-Geimpfte zwangsläufig diskriminieren wird. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 718 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. na,ja schreibt:

    Digitaler Impfpass, ein grünes Zertifikat – ein sicheres Dokument – gibt es nicht ! Trotz Impfung kann man sich wieder anstecken und die Krankheit weiter verbreiten. Ein Pass hilft überhaupt nicht gegen diese Krankheit. Eine EU-Führung, die von Millionen, von Milliarden und dann noch von Billionen träumt, gleichzeitig mit Schulden weiter wirtschaften will, zu wenig RNA-Impfstoffe bestellt hat und sich nicht um Medikamente für diese Viruskrankheit kümmert, gehört ausgetauscht und personell reduziert.

  2. hans schreibt:

    Die 2 Gruppen Gesellschaft kommt

    Die geimpften und die ungeimpften,
    die letzteren dürfen sich dann wieder einen Stern auf die Jacke nähen.

  3. Winnetou Apatschi schreibt:

    Die Regierungen tasten sich immer weiter vor. Immer mehr Freiheit wird durch Zwänge und Verbote ersetzt. Wie kleinen Kindern, denen die Eltern Stubenarrest erteilen, so werden erwachsenen Leute eingesperrt. Sogar mit Ausgangssperren! Abstand halten und öfter Hände waschen geht auch ohne eingesperrt zu sein. Jeder hat mitbekommen, dass ein Virus unterwegs ist.
    Und etwas mehr Freiheit wird es nur durch den Zwang zur Impfung geben.
    Das sind wirklich bittere Aussichten für die Zukunft.

  4. Pingback: So schnell als möglich in die Impf-Apartheid: EU-Parlament will Impfpaß im Eilverfahren durchboxen – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.