Der „Lockdown“ geht weiter, aber: 60 Prozent der Deutschen wollen nicht mehr

23. März 2021
Der „Lockdown“ geht weiter, aber: 60 Prozent der Deutschen wollen nicht mehr
National
4

Berlin. Während Bundeskanzlerin Merkel und ihr – im Grundgesetz nicht vorgesehenes – Kungel-Kabinett auf weitere Corona-Einschränkungen und eine Rücknahme der jüngsten „Lockerungen“ setzen, schwindet in der Bevölkerung das Verständnis dafür immer mehr. Das Meinungsforschungsinstituts YouGov führte im Auftrag der dpa eine Umfrage durch – und förderte eindeutige Trends zutage.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Ganze 30 Prozent der Befragten gaben demnach an, für eine Ausweitung der Einschränkungen zur Kontaktvermeidung zu sein. 23 Prozent sind nur für eine Beibehaltung der noch bis zum 28. März geltenden Corona-Maßnahmen. 22 Prozent sind für eine Lockerung des Lockdowns. 15 Prozent befürworten ein sofortiges Ende aller Einschränkungen der Freiheitsrechte. Zehn Prozent machen keine Angaben.

60 Prozent der Befragten gaben mithin an, keine erneute Verschärfung des Lockdowns zu befürworten.

Die repräsentative Online-Umfrage wurde unter 2.059 Personen zwischen dem 16. und 18. März 2021 durchgeführt. Dabei wünschten sich auch 77 Prozent der Befragten eine Öffnung von Restaurants, Biergärten, Kneipen und Cafés. Nur 16 Prozent sagen, Restaurants und Kneipen sollten geschlossen bleiben.

Der Wunsch nach einer Verschärfung ist bei den Wählern der Grünen mit 47 Prozent besonders groß. Dahinter folgen die Anhänger der Linken (37 Prozent), der SPD (35 Prozent) und der CDU/CSU (31 Prozent). Besonders skeptisch werden Verschärfungen von den Wählern der FDP (nur 26 Prozent dafür) und der AfD (nur 25 Prozent dafür) gesehen. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,672 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Bei derartigen Expertisen sollte man die Zusammensetzung der deutschen Bevölkerung nicht unberücksichtigt lassen, von den 83,715.705 Millionen Menschen haben nur 54,416.208 Millionen deutsche Vorfahren, 29,300.496 Millionen haben einen Migrationshintergrund und sind großteils noch nicht eingebürgert.
    Da in der Umfrage auch angegeben wird welche Parteien die befragten Personen wählen, können nur wahlberechtigte Personen befragt worden sein, woraus sich ergibt, dass 81,5% der befragten Personen die aktuellen Zwangsmaßnahmen und auch die dazu kommenden Verordnungen als positiv ansehen.

    • Spionageabwehr schreibt:

      Drastische Schilderung der US-Migrationswaffe
      Realistisch.

      Die US-Biowaffe Corona ist Kleinkram
      verglichen mit der US-Migrationswaffe.
      Wenn wir überleben wollen,
      müssen wir die Besatzungsmacht abschütteln.
      China unterstützen.

      China tut auch was für uns.
      Ganz konkret.
      Sanktionen gegen eine Grüne US-Marionette.
      Das ist doch schon mal was.

  2. Pingback: Endzeitumschau März 2021 – Esto miles

  3. Pingback: Der „Lockdown“ geht weiter, aber: 60 Prozent der Deutschen wollen nicht mehr – Die Wahrheitspresse

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.