Umfrage enthüllt: Viele Gemeinden sind mit der Umsetzung der Corona-Maßnahmen überfordert

2. Februar 2021
Umfrage enthüllt: Viele Gemeinden sind mit der Umsetzung der Corona-Maßnahmen überfordert
National
6

Berlin. Während Kanzlerin Merkel und ihre Ministerpräsidenten-Runde immer neue Corona-Einschränkungen beschließen, kommt die Umsetzung der Maßnahmen in den Gemeinden offenbar an ihre Grenzen. Viele Bürgermeister zeigten sich jetzt in einer aktuellen Umfrage belastet und überfordert.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Umfrage unter knapp 2.000 Kommunen führte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Zeitschrift „Kommunal“ durch. Demnach sind 36 Prozent der Bürgermeister unzufrieden damit, wie die Corona-Maßnahmen verkündet, begründet und erklärt werden. Rund ein Fünftel der Befragten wünschte sich klarere Anweisungen, ein Viertel frühere Informationen.

Insbesondere bei der Kinderbetreuung herrscht großer Informationsbedarf. 80 Prozent der befragten Bürgermeister gaben an, daß sich die Anwohner damit am häufigsten an ihre Rathäuser wendeten. 60 Prozent der Befragten gaben an, „herausfordernde Nachfragen“ zur Impfsituation zu erhalten.

Wie überfordert die Kommunen sind, zeigt sich auch daran, daß mit 60 Prozent ein Großteil der Kommunalpolitiker davon berichtet, daß die erforderlichen Mitarbeiter zur Kontrolle der Maßnahmen fehlten. Die Nachverfolgung von Kontakten und Infektionsketten gelingt der Umfrage zufolge nur in jeder siebten Gemeinde.

Vielerorts nähmen außerdem verbale Übergriffe zu. Mehr als ein Viertel der Befragten sagte, daß Mitarbeiter zunehmend beleidigt würden. Jeder zehnte Bürgermeister gab an, Probleme mit „Corona-Leugnern“ zu haben. (st)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 880 Leser gesamt

Jetzt teilen:

6 Kommentare

  1. […] Umfrage enthüllt: Viele Gemeinden sind mit der Umsetzung der Corona-Maßnahmen überfordert —… […]

  2. Mark sagt:

    @Spionageabwehr: Meinen Sie das mit den neuen Corona-Typen wirklich? – Ich habe eher den Eindruck, die ständigen „Mutationen“ sind in den sinnfreien Aktionismen der „hohen Politik“ und nicht bei irgendwelchen Viren zu suchen.

    • Spionageabwehr sagt:

      Leider gibt es das Coronavirus wirklich.
      Vielleicht sind nicht alle Varianten gefährlich,
      einige aber schon.

      Ebenso wie die „spanische“ Grippe Anfang 1918 auftauchte,
      kurz nachdem die USA Deutschland den Krieg erklärt hatten.
      Das Ganze hat außenpolitische Hintergründe.
      Heute wie damals.

  3. Spionageabwehr sagt:

    Schon wieder ein neuer Corona-Typ aufgetaucht
    Schon wieder in England

    Dem Haupteinfallstor für die US-Biowaffe nach Europa.
    Zufall?
    Sicher nicht.

    Ob da das Impfen noch einen Sinn hat?
    Ausgangssperre und Grenzschließung werden erst recht zwingend erforderlich.

  4. Spionageabwehr sagt:

    Die US-Biowaffe blockiert die US-Migrationswaffe

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.