Buntes Deutschland: Ein Viertel der Bevölkerung hat Migrationshintergrund

5. Dezember 2020
Buntes Deutschland: Ein Viertel der Bevölkerung hat Migrationshintergrund
National
4

Berlin. Die deutsche Bevölkerungsentwicklung befindet sich auf unverändert katastrophalem Kurs. Diesen Schluß legt der jetzt vom Bundesinnenministerium vorgestellte aktuelle Migrationsbericht 2019 nahe.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Demnach haben in Deutschland inzwischen 21,2 Millionen Menschen – rund ein Viertel der Wohnbevölkerung (81,8 Millionen) – einen Migrationshintergrund. Davon sind rund zwei Drittel zugewandert, ein Drittel stammt von Zuwanderern ab

Dem Bericht zufolge gab es im vergangenen Jahr mit +327.000 Personen einen niedrigeren Wanderungssaldo als 2018. Aber insgesamt zogen mit rund 1,6 Millionen (!) etwa gleich viele Menschen nach Deutschland wie in den letzten zwei Jahren. Im Jahr 2016 waren es rund 1,9 Millionen.

Gleichzeitig verließen im 2019 rund 1,2 Millionen Personen Deutschland. Dem Ministerium zufolge ging die humanitäre Zuwanderung in den letzten vier Jahren zurück, stattdessen kommen angeblich mehr Ausländer nach Deutschland, um zu studieren und zu arbeiten.

Mehr als die Hälfte der in Deutschland lebenden Migrationshintergründler sind inzwischen nominell deutsche Staatsangehörige (52,4 Prozent), sogenannte Paßdeutsche.  (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 2,342 Leser gesamt

Jetzt teilen:

4 Comments

  1. Rupert Niemeyer schreibt:

    in Anbetracht dieser Zuwanderung und der Verschenkung der deutschen Staatsbürger- schaft ist es nur noch eine Frage von wenigen Jahren, bis die Zugewanderten und deren Kinder eine eigene Partei gründen die dann möglicherweise „Islamistische Partei Deutschlands“ heißen könnte.
    Infolge der starken Vermehrung dieser Bevölkerungsgruppe wird diese Partei im Bundestag auch bald die Mehrheit haben. Dann hat Deutschland sich tatsächlich abgeschafft!
    Was dann folgt ist die Scharia und der Gottesstaat.

  2. Pingback: Endzeit-Umschau – Dezember 2020 – Deutsches Herz

  3. Hans Kraft schreibt:

    Interessanter sind die Verhältnisse bei den Geburten. 2017 gab es laut bpb
    2 271 000 Kinder unter 3 Jahren. Davon 39% mit Migrationshintergrund. Bei den Neugeborenen dürfte die Rate noch höher liegen. Die Deutschen haben sich jetzt schon zur Minderheit gemausert. Und Hunderttausend Kinder werden jedes Jahr abgetrieben.

  4. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Laut Bundesamt für Statistik haben aktuell 19,3 Millionen Bürgerinnen und Bürger einen Migrationshintergrund, 11,2 Millionen Ausländer warten noch auf ihre Einbürgerung, insgesamt haben somit nur noch 52,5 Millionen Einwohner (63,25%)deutsche und 36,75% ausländische Vorfahren.

    In ihrer Regierungszeit von 2005 bis 2020 hat Frau Merkel laut Bundesamt für Statistik 5,684.837 Millionen Ausländer zu Neubürgern mit Anrecht auf Sozialhilfe gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.