Die Balkanroute ist wieder offen: Mehr als doppelt so viele Illegale wie 2019

19. November 2020
Die Balkanroute ist wieder offen: Mehr als doppelt so viele Illegale wie 2019
International
0

Warschau. Die ehedem für „geschlossen“ erklärte Balkanroute ist wieder löchrig wie ein Schweizer Käse. Die Zahl der illegalen Grenzübertritte hat sich dort nach EU-Angaben seit dem vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Über das Mittelmeer seien hingegen weniger Migranten und „Flüchtlinge“ gekommen, teilte die EU-Grenzschutzbehörde Frontex mit.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Entgegen seinen Bekundungen hat der österreichische Bundeskanzler Kurz die „Balkanroute“ offenbar nicht geschlossen. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden laut Frontex mehr als 19.700 Menschen ohne gültige Papiere auf der Balkanroute aufgegriffen. Rund die Hälfte der Illegalen waren Syrer, ein Viertel kam aus Afghanistan.

Bei den Überquerungen des Mittelmeers sei hingegen ein Rückgang zu verzeichnen, teilte Frontex weiter mit. Im westlichen Mittelmeer registrierte die Behörde demnach in den ersten zehn Monaten dieses Jahres 13.400 Migranten – ein Rückgang von 37 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,892 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.