Französische Geheimdienste warnen vor Islam-Terror: „Wir stehen vor Massen, die uns zerstören wollen“

6. November 2020
Französische Geheimdienste warnen vor Islam-Terror: „Wir stehen vor Massen, die uns zerstören wollen“
International
6

Paris. Die französischen Nachrichtendienste sind spätestens nach den islamistischen Anschlägen von Paris und Nizza in Alarmbereitschaft. Nach Einschätzung der Geheimdienstler zeichnet sich jetzt eine multiple Islam-Bedrohung ab.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Ein hochrangiger Geheimdienstexperte ließ dieser Tage durchblicken, man observiere gegenwärtig vor allem drei Bevölkerungsgruppen, deren Struktur „gefährlicher denn je“ sei: die sogenannten „gemäßigten“ Muslime, Fundamentalisten sowie Islamisten, die bereit seien, gewalttätige Maßnahmen zu ergreifen. Der Quelle zufolge sind viele „gemäßigte“ Muslime inzwischen zu Fundamentalisten geworden. Und eine bedeutende Anzahl von Fundamentalisten, die vor einigen Wochen noch nicht bereit waren, terroristische Maßnahmen zu ergreifen, sind zu den Islamisten gewechselt.

„Wir stehen heute nicht mehr vor ein paar Personen, die wir beobachten müssen. Von nun an stehen wir vor den Massen, die uns zerstören wollen“, erklärt ein anderer Spezialist, der hinzufügt: „Erdogans Aufrufe gegen Frankreich, das er als islamfeindlich und rassistisch ansieht, haben erhebliche Auswirkungen auf das französische Territorium gehabt.“ (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,636 Leser gesamt

Jetzt teilen:

6 Comments

  1. Das ist und wird heftig !

  2. Rudi Ratloh schreibt:

    Ich lebe und arbeite in ständigem Kontakt zu Moslems. Es hat viele Jahre gedauert, bis ich verstanden hatte, dass unsere fundamentalen Grundansichten für Leute aus dem islamischen Bereich nicht gelten. Auch war es für mich unvorstellbar, dass Nichtmoslems gleichzeitig Feinde sind, verdrängt und gegebenenfalls getötet werden. Aber genau so ist der Islam. Einige Deutsche glauben, es sei nicht so schlimm, das kann nicht sein. Aber genau so ist es. Und bald ist die Schwelle überschritten, dass hier so viel Islam ist, dass sie uns unterwerfen und ausrotten werden.

  3. Bernd Sydow schreibt:

    Sollte sich irgendwann in den führenden Staaten EU-Europas wie Frankreich, Deutschland, Italien etc. der gnadenlose, gewalttätige und mörderische Islamismus durchsetzen, weil die EU-Führung zu feige und willensschwach ist, sich gegen selbigen mit wirklich wirksamen Maßnahmen zur Wehr zu setzen, dann dürfte der Sowjetkommunismus das wahre Paradies gewesen sein!

  4. Mike Hunter schreibt:

    Das wissen alle normal denkenden Menschen in Europa. Aber das beschi.. kurze Gedächtnis hält leider nie bis zur Wahlurne, sonst wären LePen und Co. bereits an der Regierung und hätten das geändert. Gleiches gilt für Spanien, Italien, Österreich und Deutschland. Jeder, der das nicht erkennt und handelt, macht sich am Tod von Unschuldigen mitschuldig.

  5. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Diesen Einlassungen werden sich der Präsident des deutschen Verfassungsschutzes und auch Herr Seehofer nicht anschließen, weil es in Deutschland generell nur Einzeltäter gibt und 99,99% der Neubürger so friedfertig sind, dass sie mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet werden müssten.

  6. Pack schreibt:

    Eine „erstaunliche“ Entdeckung, die eigentlich jedem klar denkenden Menschen
    schon lange bewußt sein muß!
    Stattdessen wird gehetzt von den Handlangern der Islamisten gegen Menschen wie Sarrazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.