Was der Polizei im Corona-Staat wichtig ist: fast 50.000 Masken-Ermahnungen in zwei Wochen

6. Oktober 2020
Was der Polizei im Corona-Staat wichtig ist: fast 50.000 Masken-Ermahnungen in zwei Wochen
Kultur & Gesellschaft
1

Potsdam. Und das sind die neuen Prioritäten der Polizei – nicht etwa Verbrechensbekämpfung und Schadensabwehr, sondern Gängelung und Verfolgung von Corona-Meinungsabweichlern. Denn: allein in den knapp drei Wochen zwischen dem 12. September und 1. Oktober hat die Bundespolizei fast 50.000 Bahnreisende wegen Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bahnhöfen und Zügen ermahnt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der überwiegende Teil der an Bahnhöfen oder in Zügen ermahnten 48.692 Reisenden habe sich einsichtig gezeigt, teilte das Bundespolizeipräsidium in Potsdam am Freitag mit.

In 658 Fällen seien die örtlichen Gesundheitsämter eingeschaltet worden. In diesen Fällen sollen Bußgelder verhängt werden. (rk)

Bildquelle: sofrep.com

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,385 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Endzeit-Umschau – Oktober 2020 – Deutsches Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.