Tödlicher „Einzelfall“: 17jähriger Iraker erschlägt 92jährige Rentnerin

24. September 2020
Tödlicher „Einzelfall“: 17jähriger Iraker erschlägt 92jährige Rentnerin
Kultur & Gesellschaft
2

Marktredwitz. Und wieder ein tödlicher „Einzelfall“. In Marktredwitz in der Oberpfalz (Bayern) wurde am Sonntag eine 92jährige Rentnerin tot aufgefunden. Die Frau starb an den Folgen massiver Gewalteinwirkungen gegen den Kopf, ergaben die Ermittlungen. Inzwischen gibt es aber einen Erfolg: die Polizei nahm einen 17jährigen Iraker fest, auf den die Beschreibung einer Zeugin paßt.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Polizei hatte den Iraker bereits am Abend der Tat in dem Wohngebiet angetroffen, als er herumschrie. Seine Tour hatte dort aber noch kein Ende. Offenbar unter dem Einfluß verschiedener Substanzen und Medikamente stehend, beschädigte er später noch mehrere Autos. Dabei brüllte er wie von Sinnen herum.

Bei den Ermittlungen am Tatort erhärtete sich der Verdacht gegen den jungen Mann, daraufhin nahm ihn die Kripo Weiden noch im Krankenhaus fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof wurde gegen ihn Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen. Der 17jährige ist inzwischen in Haft. (rk)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,440 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Margot Lächele schreibt:

    Es sind immer nur „Einzelfälle“. Aber sie addieren sich.

  2. Klaus Niesporek schreibt:

    Schade….wieder einer welcher der Deutschen Wirtschaft für längere Zeit verloren geht.Nach der Entlassung dem Deutschen Steuerzahler….wetten ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.