Der Fall Nawalny als Steilvorlage: Kritik an Nord Stream 2 wird lauter

9. September 2020
Der Fall Nawalny als Steilvorlage: Kritik an Nord Stream 2 wird lauter
Wirtschaft
2

Berlin. Die Gegner der russisch-deutschen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 setzen jetzt offenbar zum finalen Sturm auf das ambitionierte Projekt an, das vor allem den USA und ihren Vasallen ein Dorn im Auge ist. Jetzt deutete auch Bundesgesundheitsminister (!) Spahn ein Ende des Pipelinebaus ein. Im Polit-Talk „Die richtigen Fragen“ auf „Bild live“ orakelte er: „Es hat vor allem Rußland in der Hand, ob und wie es mit Nord Stream 2 weitergehen kann.“ Aus seiner Sicht hänge es jetzt davon ab, wie Rußland mit der Situation umgehe, und „ob und wie wir mit Nord Stream 2 weitergehen werden können“.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Auch Bundeskanzlerin Merkel schließt nach Angaben von Regierungssprecher Seibert jetzt offenbar nicht mehr aus, daß Nord Stream 2 von möglichen Sanktionen gegen Russland betroffen werden könnte. „Die Bundeskanzlerin schließt sich den Äußerungen des Außenministers vom Wochenende an”, sagte Seibert mit Blick auf mögliche EU-Reaktionen auf den angeblichen Giftanschlag auf den russischen Kreml-Kritiker Alexej Nawalny.

Außenminister Maas hatte am Wochenende gesagt, er hoffe, daß Rußlands Reaktion nicht dazu führe, daß man das Projekt überdenken müsse. (rk)

Bildquelle: Wikimedia/Government.ru/CC-BY 4.0

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 720 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. wienhaupt schreibt:

    es wird immer deutlicher wer hinter dem Anschlag auf Nawalny steckt, jeder der einen Vorteil am Stop von Nordstream2 hat!….und wer ist das wooohl?
    Der Deutsche Steuerzahler wuerde die Zeche bezahlen, also kein Problem!
    Den Politikern ist es voellig egal was etwas kostet – ist ja nicht ihr Geld!

  2. Spionageabwehr schreibt:

    Ein großangelegtes Ablenkungsmanöver?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.