Multikulti auf dem Vormarsch: Jeder vierte „Deutsche“ hat Migrationshintergrund

29. Juli 2020
Multikulti auf dem Vormarsch: Jeder vierte „Deutsche“ hat Migrationshintergrund
National
7

Wiesbaden. Nicht unbedingt ein Grund zum Jubeln: in Deutschland hat mittlerweile mehr als jeder vierte Einwohner einen Migrationshintergrund. Die Zahl stieg im vergangenen Jahr erstmals knapp über die Schwelle von sage und schreibe 21 Millionen Menschen, das waren 26 Prozent der Bevölkerung. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Nur der Zuwachs – es klingt geradezu zynisch – hat sich abgeschwächt. Er lag gegenüber dem Vorjahr mit 2,1 Prozent auf dem niedrigsten Niveau seit 2011.

22 Prozent der Migrationshintergründler sind aus Asien eingewandert oder sind Nachkommen von Asien-Einwanderern; dazu zählen auch Länder wie Syrien, Afghanistan und Irak.

Knapp fünf Prozent haben Wurzeln in Afrika, drei Prozent in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie Australien. Wichtigstes Herkunftsland von Migrationshintergründlern in Deutschland ist dem Statistischen Bundesamt zufolge nach wie vor die Türkei (13 Prozent).

Unter den Bundesländern gibt es nach wie vor ein deutliches West-Ost-Gefälle: Bremen hatte 2019 den größten Anteil an Menschen mit Migrationshintergrund mit 36,5 Prozent, es folgten Hessen mit 34,4 und Hamburg mit 33,9 Prozent. Den niedrigsten Anteil hatten Thüringen (7,8 Prozent), Sachsen-Anhalt (8,0 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (8,1 Prozent).

Etwas mehr als die Hälfte der in Deutschland lebenden Menschen mit Migrationshintergrund besaß einen deutschen Paß; 46 Prozent von ihnen waren selbst zugewandert, 51 Prozent hatten die deutsche Staatsangehörigkeit seit Geburt. (ts)

Bildquelle: suedtiroler-freiheit.com

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 965 Leser gesamt

Jetzt teilen:

7 Comments

  1. Zack schreibt:

    Deshalb auch die Schreibschwäche und Sprachprobleme bei „deutschen“ Polizisten!

  2. Wolfgang Schlichting schreibt:

    Laut „Destatis“ leben in Deutschland aktuell 21,2 Millionen Deutsche mit Migrationshintergrund, 11,2 Millionen Ausländer, Neueinbürgerungen in 2020 128.900 Personen

    • Mike Hunter schreibt:

      Was für ein trauriges Land sind wir dank Rot/Grün geworden. Es ist an der Zeit die Rechtmäßigkeit der tiefgreifenden Änderungen durch Rot/Grün zu überprüfen und gegebenenfalls rückwirkend rückgängig zu machen. Damals gab es keine Mehrheit bei den Wählern für diesen Wahnsinn. Bald sind Bundestagswahlen. Reparieren wir das !!

  3. Dieter Fiedler schreibt:

    Meines erachtens gibt es keine Deutschen mit Migrationshindergrund. Deutsche gibt es nur, wer seine Abstammung nachweist und zwar nach RuStaG 1913.

  4. Pingback: Linke ist empört: Zu wenige Migrationshintergründler bei der Polizei - ZUERST! ZUERST!

  5. Pingback: Linke ist empört: Zu wenige Migrationshintergründler bei der Polizei – Die Wahrheitspresse

  6. Pingback: Endzeit-Umschau – Juli 2020 – Deutsches Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.