Corona und kein Ende: Finanzamt muß 12 Milliarden Euro zurückerstatten

15. Juni 2020
Corona und kein Ende: Finanzamt muß 12 Milliarden Euro zurückerstatten
Wirtschaft
2

Berlin. Für das Finanzamt, das in diesem und im kommenden Jahr mit rund 120 Milliarden an Steuerausfällen wegen der Corona-Krise rechnet, sind das zwar nur „Peanuts“. Eine stattliche Hausnummer ist es dennoch: zwölf Milliarden Euro – diese Summe haben Arbeitnehmer nach ihrer Steuererklärung zuletzt vom Staat zurückerstattet bekommen – ebenfalls wegen Corona.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Die Zahl geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Die durchschnittliche Rückerstattung habe bei 1027 Euro gelegen.

Für Steuerpflichtige mit ausschließlichen Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit ergaben sich Rückerstattungen in Höhe von rund 12,3 Milliarden Euro und Nachzahlungen in Höhe von rund 1,8 Milliarden Euro, hieß es in der Antwort des Ministeriums. (se)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 990 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Alexander Berg schreibt:

    „Um die Gesundheit der Bevölkerung sowie Beschäftigte und Unternehmen vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu schützen, ist am 27. März 2020 ein Nachtragshaushalt verkündet worden. Dieser enthält zusätzliche Ausgaben in Höhe von rd. 122,5 Milliarden Euro und Steuermindereinnahmen von 33,5 Milliarden Euro. Diese Belastungen müssen durch die Aufnahme von Krediten finanziert werden.“ Quelle: http://www.bundeshaushalt.de

  2. Pingback: Patriotische Umschau – Juni 2020 – Deutsches Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.