FPÖ erinnert an Trianon: „Millionen Ungarn teilten das Schicksal deutscher Bevölkerungsgruppen“

5. Juni 2020
FPÖ erinnert an Trianon: „Millionen Ungarn teilten das Schicksal deutscher Bevölkerungsgruppen“
International
1

Wien/Budapest. Der 100. Jahrestag des Vertrags von Trianon, der Ungarn nach dem Ersten Weltkrieg zwei Drittel seines Territoriums kostete und Millionen Ungarn fremder Herrschaft auslieferte, wurde nicht nur in Budapest begangen. Auch in Österreich, das bis zum Ende des Ersten Weltkrieges über viele Jahrhunderte lang mit Ungarn verbunden war, wurde des historischen Datums gedacht.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Der FPÖ-Nationalratsabgeordnete Christian Hafenecker, der auch Vorsitzender der Parlamentarischen Gruppe Österreich-Ungarn ist, sprach dem Nachbarland sein „aufrichtig empfundenes Mitgefühl” aus. „Über Nacht fanden sich Millionen Ungarn in anderen Staaten wieder, wurden von ihrem Heimatland abgetrennt und teilten damit das Schicksal der Südtiroler, Sudetendeutschen sowie zahlreicher anderer deutscher Bevölkerungsgruppen”, erklärte Hafenecker am Donnerstag in einer Presseerklärung. (mü)

Bildquelle: https://orbanviktor.hu

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,118 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Pingback: Patriotische Umschau – Juni 2020 – Deutsches Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.