Corona und die Folgen: 60 Prozent der EU-Bürger in finanziellen Schwierigkeiten

27. Mai 2020
Corona und die Folgen: 60 Prozent der EU-Bürger in finanziellen Schwierigkeiten
International
2

Brüssel. Die Corona-Krise schlägt durch: sechs von zehn Bürgern der Europäischen Union sehen sich corona-bedingt in finanziellen Schwierigkeiten. 30 Prozent davon haben mit Einkommensverlusten zu kämpfen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Europaparlaments hervor.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Befragt wurden zwischen dem 23. April und dem 1. Mai mehr als 21.000 Menschen ab 16 Jahren in 21 EU-Staaten. 30 Prozent von ihnen meldeten Einkommensverluste, 23 Prozent sind nach eigenen Angaben von Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit betroffen, und 14 Prozent haben Probleme, Miete, Rechnungen oder Kredite zu begleichen. Jeder zehnte Befragte gab an, Familie oder Freunde um Hilfe gebeten zu haben. Drei Prozent der Befragten sehen sich gar vor dem Bankrott.

Auch mit der Krisenreaktion der Europäischen Union zeigt sich die Mehrzahl der Befragten unzufrieden. So kannten zwar 74 Prozent der Teilnehmer EU-Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie, aber nur 42 Prozent sind damit zufrieden. Zu den unzufriedensten gehörten Befragte in Italien, Spanien und Griechenland, wie das Europaparlament mitteilte. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 1,098 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Pingback: Patriotische Umschau – Mai 2020 – Deutsches Herz

  2. Lack schreibt:

    Vielleicht sollte man immer ‚mal einen Euro zur Seite legen, wenn es gut läuft. Oder sind alle so arm, daß sie das nicht mehr können? Dann ist die Armut auch eine geistige!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.