Bank of England prognostiziert: Corona stürzt Großbritannien in die schlimmste Rezession seit 1706

20. Mai 2020
Bank of England prognostiziert: Corona stürzt Großbritannien in die schlimmste Rezession seit 1706
Wirtschaft
1

London. Für Großbritannien stehen die Zeichen auf Sturm: die britische Zentralbank, die Bank of England, hat jetzt eine Prognose über die Wirtschaftsentwicklung des Landes in der Corona-Krise veröffentlicht. Sie warnt darin vor dem schlimmsten Wirtschaftseinbruch seit dem Jahr 1706 und kündigt an, weitere Maßnahmen zur Wirtschaftsunterstützung zu ergreifen.

Abonniere jetzt:
>> Die starke Stimme für deutsche Interessen <<

Corona wird die britische Wirtschaft demnach in eine der tiefsten Rezessionen der Geschichte stürzen und das Bruttoinlandsprodukt des Landes um 14 Prozent schmälern, lautet die Kernaussage der Prognose. Die Bank of England hebt dabei hervor, daß die Corona-Epidemie zu einer „beispiellosen Situation“ für die Weltwirtschaft geführt habe. Bei ihrer Einschätzung der Corona-bedingten Wirtschaftseinbußen erklärt die Bank, daß es neben einem starken Rückgang des BIP in der ersten Jahreshälfte auch zu einem erheblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit kommen werde. In realen Zahlen würde dies bedeuten, daß das BIP des Landes im zweiten Quartal 2020 im Vergleich zum Ende des vergangenen Jahres um fast 30 Prozent sinken könnte.

Für das Gesamtjahr wird prognostiziert, daß die Wirtschaft des Landes um 14 Prozent schrumpft. Im historischen Vergleich wäre dies der stärkste Rückgang seit dem Jahr 1706. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 5,404 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Spionageabwehr schreibt:

    Wir erleben gerade einen sehr seltenen historischen Moment

    Das letzte Mal war dieses Schauspiel vor 1610 Jahren zu beobachten.
    Um das Jahr 410 verlor Rom alle seine Provinzen,
    die Hauptstadt fiel und das Weltreich wurde von germanischen Stämmen parzelliert.
    Und zwar aus denselben Gründen:
    Oligarchisierung und keine Vergebung der Schulden.

    Das ging alles sehr schnell, in ein paar Jahren.
    Weil nun der Schuss mit der Biowaffe nach hinten losging,
    geht der Untergang des US-Imperiums vielleicht sogar in ein paar Monaten über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.