Schuß vor den Bug: Trump will amerikanische WHO-Beiträge aussetzen

9. April 2020
Schuß vor den Bug: Trump will amerikanische WHO-Beiträge aussetzen
International
3

Washington. US-Präsident Trump hat der Weltgesundheitsorganisation WHO mit einem Stopp der amerikanischen Beitragszahlungen gedroht. Vor Journalisten kündigte Trump am Dienstag an, die Zahlungen auszusetzen, präzisierte allerdings danach, er prüfe einen solchen Schritt. Ob er ihn auch umsetzt, wollte er nicht bestätigen.

Nur wenige Stunden zuvor hatte Trump der WHO auf Twitter vorgeworfen, beim Umgang mit der Coronavirus-Epidemie „wirklich Mist gebaut“ zu haben. Die Organisation werde weitgehend von den USA finanziert, sei aber zu sehr auf China fokussiert und habe schlechte Ratschläge erteilt. Zum Glück habe er früh die WHO-Empfehlung verworfen, die Grenzen zu China offen zu lassen.

Die WHO wird bereits jetzt zu etwa 60 Prozent nicht mehr von staatlichen Beitragszahlern, sonderen von privaten Organisationen finanziert. Prominentestes Beispiel ist die Bill und Melinda Gates-Stiftung. (mü)

Fordern Sie hier ein kostenloses Leseexemplar des Deutschen Nachrichtenmagazins ZUERST! an oder abonnieren Sie hier noch heute die Stimme für deutsche Interessen!

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 64 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. Nena schreibt:

    Die WHO ist eine kriminelle Vereinigung und sollte schleunigst aufgelöst werden.

  2. Mike Hunter schreibt:

    der Laden gehört zugemacht und das ganz schnell. Die meisten UNO Organisationen sind Parkplätze für Politgünstlinge und sehr oft afrikanische Ex-Politiker oder ihre Günstlinge. Und mit der derzeitigen mehrheitlich privaten Finanzierung, muss dm Laden der Status als internationale Organisation entzogen werden. Mitarbeiter privater Firmen haben auch keine Diplomatische Immunität oder Einfluss auf Regierungen.

  3. Südwester schreibt:

    Trump ist nicht dumm… er wird sich allerdings kaum gegen den tiefen Staat durchsetzen können. Abgesehen davon, Europa muß für sich selbst kämpfen. Trump kämpft nur für sich und sein Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.