Wegen Corona-Virus: Griechenland riegelt Flüchtlingslager ab

3. April 2020
Wegen Corona-Virus: Griechenland riegelt Flüchtlingslager ab
International
1

Athen. Griechenland macht´s richtig: während sich in ganz Europa die Berichte darüber häufen, daß vor allem Migranten und Ausländer die geltenden Quarantäneregeln mißachten, haben die griechischen Behörden jetzt ein „Flüchtlings“lager nahe Athen kurzerhand abgeriegelt, nachdem dort 21 Insassen positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Der Zugang zum Ritsona-Lager werde für zwei Wochen eingeschränkt, teilte das Migrationsministerium mit. Zudem werde zusätzliches medizinisches Personal in die Region geschickt.

Eine Frau aus dem Lager war jüngst nach der Geburt ihres Kindes in einem Athener Krankenhaus positiv getestet worden. Es war der erste nachgewiesene Infektionsfall in einem griechischen Flüchtlingslager. Inzwischen seien auch 20 weitere Flüchtlinge positiv getestet worden, teilte das Ministerium mit. Mitarbeiter des Lagers hätten sich bislang noch nicht infiziert. Insgesamt wurden 63 Menschen getestet.

In Griechenland wurden bisher 1415 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen. 50 Infizierte starben. Die Sorge ist groß, daß sich das Coronavirus auch in den völlig überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland ausbreitet. (mü)

Wer für die Krise gewappnet sein will, findet hier Informations- und Ausrüstungsmaterial:

https://netzladen.lesenundschenken.de/krisenbereit/

 141 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Margot Lächele schreibt:

    Es würde mich interessieren, wie sich die Regierungen verhielten, wäre sie selber Flüchtlinge.Corona scheint jetzt für alles und jedes nicht nur eine eine imaginäre Front zu bilden.
    Wie immer: von einem Extrem ins andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.