Großbritannien droht neue Unruhe: Schottland forciert Unabhängigkeitsbestrebungen

4. Februar 2020
Großbritannien droht neue Unruhe: Schottland forciert Unabhängigkeitsbestrebungen
International
2

London/Edinburgh. Der Brexit ist zwar unter Dach und Fach, doch nun droht Großbritannien neues Ungemach. Schottland will den EU-Austritt nicht akzeptieren und stattdessen die eigenen Unabhängigkeitsbestrebungen forcieren. Die schottische Regierungschefin Sturgeon von der Schottischen Nationalpartei (SNP) erklärte jetzt mit Blick auf den Brexit: „Wir sind nur zwei Tage davon entfernt, unsere EU-Mitgliedschaft und alle Rechte zu verlieren, die damit verbunden sind.“ Die Unabhängigkeit sei für Schottland nun der einzige Weg, um auch nach dem Brexit ein Teil Europas zu bleiben.

Am Mittwoch sprach sich das schottische Regionalparlament für ein zweites Unabhängigkeitsreferendum aus. Die Abgeordneten stimmten mit 64 zu 54 Stimmen für eine entsprechende Beschlußvorlage der Regierung.

Erzwingen kann Regierungschefin Sturgeon ein Referendum allerdings nicht – sie ist auf die Zustimmung der Zentralregierung in London angewiesen. Der britische Premierminister Johnson hat bereits klargemacht, daß er keine zweite Volksabstimmung zulassen wird. Die Frage sei beim ersten Referendum 2014 für eine ganze Generation geklärt worden, begründet Johnson seine Haltung. Damals hatten 55 Prozent der Schotten gegen eine Abspaltung gestimmt.

Sturgeon stellt sich auf den Standpunkt, daß ich die Bedingungen seit dem Brexit-Referendum im Jahr 2016 verändert haben. Die Schotten votierten damals mit großer Mehrheit gegen den EU-Austritt, wurden aber von den Wählern in England und Wales überstimmt. Ihr Land werde daher gegen seinen Willen aus der EU gerissen, so Sturgeon. (mü)

 216 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. Eidgenosse schreibt:

    Was diese Sturgeon mit „national“ zu tun haben will erschliesst sich mir nicht. Diese Dame blökt permanent links und eine EU-Mitgliedschaft hat sicher nichts mit den nationalen Interessen Schottlands zu tun. Auch wieder so eine falsche Fuffzigerin. Generell kann Schottland schon unabhängig sein – klar – aber doch nicht zum Preis einer EU-Mitgliedschaft.

  2. Pingback: Er dreigt nieuwe onrust voor Groot-Brittannië: Schotland forceert onafhankelijkheidsinspanningen | E.J. Bron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.