Frauen als Freiwild: In Frankreich findet alle sechs Minuten eine Vergewaltigung statt

22. November 2019
Frauen als Freiwild: In Frankreich findet alle sechs Minuten eine Vergewaltigung statt
International
2

Paris. In Frankreich gehören Vergewaltigungen inzwischen zum Alltag. Laut der Tageszeitung „Le Figaro“ wird im Nachbarland mittlerweile alle sechs Minuten ein junges Mädchen oder eine Frau Opfer einer vollzogenen oder versuchten Vergewaltigung. Unter dem Strich sind das jedes Jahr sage und schreibe 112.800 Frauen, die – nach offiziellen Angaben! – Opfer von Vergewaltigungen oder versuchten Vergewaltigungen werden. Nicht weniger als 235.000 Ehefrauen oder Partnerinnen trifft die körperliche oder sexuelle Gewalt innerhalb ihrer Beziehung, hebt „Le Figaro“ hervor.

Über Vergewaltigungsdelikte hinaus wurden allein im letzten Jahr etwa eine Million Frauen mindestens einmal mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz oder im öffentlichen Raum konfrontiert. 109 Frauen starben in Frankreich unter den Schlägen ihrer Partner oder Ex-Partners. Alle drei Tage findet inzwischen ein sogenannter „Feminizid“, ein Frauenmord, statt.

Die Anzahl der Vergewaltigungen und sexuellen Übergriffe hat sich im Vergleich zu 2014 dramatisch erhöht. 2015 titelte Le Figaro: „Alle 40 Minuten wird eine Frau vergewaltigt“. Gut vier Jahre später sind es nur noch sechs Minuten.

Auch die Zahl der Vergewaltigungen von Minderjährigen stieg seit 2014 um mehr als 20%.

Über Hintergründe und Täterprofile schweigen sich die etablierten Medien aus. Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zwischen Massenvergewaltigungen und der anhaltenden Massenzuwanderung. (mü)

2 Comments

  1. Christian Volksdeutsch schreibt:

    Leider will das deutsche Volk ausradiert werden….!!! Da kann man nichts (mehr) machen.

  2. Pingback: Vrouwen als loslopend wild: In Frankrijk vindt elke zes minuten een verkrachting plaats | E.J. Bron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.