Nächster EU-Haushalt: Deutschland soll satte 30 Milliarden EU-Beiträge zahlen

20. Oktober 2019
Nächster EU-Haushalt: Deutschland soll satte 30 Milliarden EU-Beiträge zahlen
Wirtschaft
2

Brüssel/Berlin. Wer hätte das gedacht – Großbritannien scheidet Ende Oktober aus der EU aus, und der Effekt ist, daß auf Deutschland eine satte Erhöhung des EU-Beitrags zukommt. Das zeichnet sich in den laufenden Diskussionen um den Finanzrahmen des künftigen EU-Haushalts ab.

Nach den derzeitigen Planungen würde der deutsche Nettobeitrag bis zum Jahr 2027 auf stattliche 30 Milliarden Euro ansteigen.

2018 lag der deutsche Nettobeitrag noch bei 13,5 Milliarden Euro – auch das war bereits der bei weitem höchste Beitrag unter allen Mitgliedsländern gewesen. Frankreich zahlte am zweitmeisten, jedoch gerade einmal 6 Milliarden Euro.

Die offizielle Position der Bundesregierung ist, daß Berlin auf einem Beitragsrabatt besteht. Jahrzehntelange Erfahrung lehrt allerdings, daß die Bundesregierung im Konflikt mit anderen EU-Partnern im Regelfall einknickt. (rk)

2 Comments

  1. Südwester schreibt:

    Ist die EU das wert (für Deutschland)?

  2. Sack schreibt:

    Hat nicht das Merkel gleich angekündigt, Britenbeiträge mit zu übernehmen?
    Ein Land, was solche Kanzler hat … !
    Wer hat ihr das befohlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.