Russischer Außenminister: „Regime-change-Politik der USA ist in Syrien gescheitert“

31. August 2018
Russischer Außenminister: „Regime-change-Politik der USA ist in Syrien gescheitert“
International
0

Moskau. Der russische Außenminister Lawrow hat die Regime-change-Politik der USA ungewöhnlich deutlich kritisiert, sie aber im Falle Syriens für gescheitert erklärt. Im Rahmen einer Pressekonferenz nach einem Treffen mit seinem saudischen Amtskollegen Adel al-Dschubeir sagte Lawrow: „Es ist nicht das erste Mal, daß die USA nun wie bei den ehemaligen Regierungen den Wechsel von für sie unerwünschten Regimes über die allgemeinen Ziele der Terrorismus- und Extremismus-Bekämpfung stellen.“

Dies sei vorher im Irak und in Libyen bereits der Fall gewesen. Washington habe denselben Plan auch in Syrien verfolgt, der aber gescheitert sei, sagte Lawrow.

„Wir halten solche egoistischen, einseitigen geopolitischen Spiele für kontraproduktiv. Wir treten dafür ein, daß alle Probleme in dieser Region und in anderen Regionen der Welt gemeinsam gelöst werden“, unterstrich der Minister. (mü)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.