Noch mehr Illegale kommen: UNHCR will 10.000 „Flüchtlinge“ aus Libyen ausfliegen

31. Januar 2018
Noch mehr Illegale kommen: UNHCR will 10.000 „Flüchtlinge“ aus Libyen ausfliegen
International
8

Berlin. Jetzt wollen sich auch die Vereinten Nationen aktiv bei der „Flüchtlings“-Schleusung beteiligen. Das erklärte Roberto Mignone, der Leiter einer kürzlichen UNHCR-Mission, bei der unlängst 162 „besonders gefährdete“ Flüchtlinge von Libyen nach Italien geflogen worden waren, jetzt in Berlin. Man wolle nun, sagte Mignone, „so viele wie möglich aus dem Land herausholen.” Das UN-Flüchtlingshilfswerk plane, in diesem Jahr 5000 bis 10000 weitere „Flüchtlinge“ aus Libyen auszufliegen.

Seit November 2017 hat das UNHCR bereits 523 „Flüchtlinge“ aus Libyen ausgeflogen. Wie viele nun tatsächlich nach Europa gebracht werden können, hängt auch davon ab, wie viele Aufnahmeplätze von einzelnen Ländern angeboten werden. „Deutschland wird mindestens 300 Flüchtlinge aufnehmen”, erklärte Mignone in Berlin.

Allein seit Jahresanfang sind bereits wieder etwa 2700 Menschen von Libyen aus per Boot nach Italien gekommen. Die Zahl der Migranten, die diesen Weg wählen, sank allerdings wegen geänderter „Flüchtlingsrouten“ und einer schärferen Überwachung der libyschen Küstengewässer durch die libysche Marine deutlich – das möchte das UNHCR nun durch seine eigenen Aktionen kompensieren. (mü)

 36 Leser gesamt

Jetzt teilen:

8 Comments

  1. UNHCR als Schlepper - Schande! schreibt:

    Nicht nach Europa!

    „aus Libyen heruausfliegen“ darf nicht heißen, dass automatisch Europa das Ziel sein soll!
    Wo bitte liegt UNHCRistan?
    Dort können die Flieger dann gern hin… gibt es nicht?
    Dann gibt es genug Flughäfen in Afrika, wo die Flieger landen können…

  2. Claus schreibt:

    Ich habe das hier schon einmal gekostet. Wurde leider nicht veröffentlicht.

    Die UN haben das Ganze doch erst ins Rollen gebracht. Es spricht nur kaum jemand darüber.
    Das nennt sich BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION.

    https://www.un.org/esa/population/publications/migration/pressger.htm

  3. Tack schreibt:

    Wenn der „Souverän“ das in Mehrheit ablehnt, interessiert das auch nicht! Ist das Demokratie? Was sind das für Demokraten, die so etwas durchdrücken?

  4. Dr. Schauerte schreibt:

    Was sollen wir mit diesen Hirten anfangen? Alles Fachkräfte für die Gutmenschen, Grünen, Linken und Sozis.
    Herrgott, wo soll unser Land landen? Wir werden international nur verarscht und ausgenommen

  5. Emma schreibt:

    UNHCR einer der vielen Schleuser Vereine…..
    Und logisch das Deutschland wie immer freiwillig damit macht und sich bereit geklärt 300 Wirtschafts Migranten aufzunehmen.

  6. Claus Ernst schreibt:

    Wo Gutmenschen sind, gibt es auch Gutmenschwege, ausgleuchtet von den Helldeutschen und zwar so lange, bis es des Guten zu viel ist – und dann geht es wieder in die andere Richtung. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, dauert nur noch etwas.

  7. Dr. ALTENBURGER schreibt:

    War doch klar, das die Nachzugsverhandlungen unnötiges, sinnloses Gelaber von Diätenschmarotzer sind, weil die Massenflutung so oder so weitergeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.