RT Deutsch: Claude-Oliver Rudolph wird Moderator bei russischem Sender

14. April 2016
RT Deutsch: Claude-Oliver Rudolph wird Moderator bei russischem Sender
Kultur & Gesellschaft
8

Der deutsche Schauspieler Claude-Oliver Rudolph wird künftig beim russischen Sender RT Deutsch als Moderator einer Talkshow arbeiten. Das bestätigten Rudolph und sein Management gegenüber verschiedenen Medien.

Seine Sendung „Clash“ soll demnach zunächst in vier Pilotfolgen ausgestrahlt werde. Rudolph selbst habe das Konzept der Sendung mitentwickelt und soll den Posten eines „kulturpolitischen Ressortleiters“ bekleiden, teilte der Schauspieler (u. a. „Das Boot“) mit. Gegenüber der „Bild“ sagte Rudolph, Iwan Rodionow, der Chefredakteur von RT Deutsch, habe jemanden in Deutschland gesucht, der Ecken und Kanten habe und unbequem sei. „Da fiel die Wahl auf mich.“

Rudolph gab sich angesichts der Kritik deutscher Medien an Rußlands Präsident Putin und RT Deutsch betont gelassen. „Ich bin ja selbst ein bißchen wie Putin. Wir sind beide Judoka, polarisieren und zucken nicht vor ISIS zusammen“, sagte er „Spiegel Online“. (ag)

8 Kommentare

  1. ars77 sagt:

    Und sofort geht es mit Beschmutzung los: „Rudolphs Paraderollen als Bösewicht prädestinieren ihn für eine Job bei RT“(Spiegel Online)…
    Schauen wir mal, sollte interessant sein

    • Deutsche! Wacht auf! Jetzt! sagt:

      Stimmt, geht geht schon los. Aber auch ich werde es mir ansehen, unbedingt. Wie sagte einst (nun, immer mal wieder) der Fußball-Kaiser: „Schaun wer mal“. 🙂

  2. Fackelträger sagt:

    Wird dann RT-Deutsch weniger Linkspartei-affin? Weniger hingeneigt zu der Partei, die „We love Volkstod“ und ähnliches grölt und deren damaliger Parteivorsitzender Gregor Gysi es 2015 „gut“ fand, wenn die Deutschen immer weniger werden, denn „Nazis(!) vermehren sich ja nicht so gut“ !!!

    Das wäre ein wichtiger Schritt zur deutsch-russischen Verständigung!

    • Deutsche! Wacht auf! Jetzt! sagt:

      RT-Deutsch ist links-affin? Hmmmmmmmmmmm, noch nie gehört, gelesen oder festgestellt. Und GERADE DIE sollen es sein?

      • Fackelträger sagt:

        Nein, linksPARTEI-affin habe ich geschrieben! Bitte lies deren Texte genauer.
        Hin und wieder ist sicher etwas Nichtlinkes dabei, aber die meisten im positiven Licht dargestellten Politiker bei RT-Deutsch sind die von der „Linken“.Auch bei RT-Deutsch liest du ständig von den schröcklichen deutschen Waffenexporten, die schuld an so vielem Unglück der Welt seien usw.

        Vielleicht wird ja jetzt unter der neuen Leitung einiges besser…

        • Fackelträger sagt:

          Auch RT-Deutsch wittert ständig angebliche „Fremdenfeindlichkeit“ unter den Deutschen! Darin ist RT-Deutsch leider gleich wie unsere Pentagon-lizensierten Sender…

        • Jetzt aufräumen sagt:

          „Links-affin“, „Links-Partei-affin“…… bitte betreiben Sie hier keine Wortklauberei. Ich habe Sie schon verstanden, und Sie haben mich verstanden. 😉

          Also gut, dann zeigen Sie mir bitte mal die „linken Berichte“ von RT-Deutsch!*

          * Auch wenn im Namen „Deutsch“ mit drin ist, so wird der ,,Sender“ dennoch von den Russen gelenkt… und finanzziell sehr weit unterstüzt, wenn nicht gar zu 100%

          • Fackelträger sagt:

            Es ist ja gut, dass es RT-Deutsch gibt. Aber ohne Beiträge darin, die wiederholt deutsche Waffenexporte anprangern oder eine angebliche deutsche „Fremdenfeindlichkeit“ wittern, wäre RT-Deutsch noch schöner.

            Statt der vielen Interviews mit Leuten von der „Linken“ könnten mehr positive Beiträge über AfD-Leute oder PEGIDA-Macher dabei sein.

            Da aber davon in der Praxis nicht viel zu merken ist, habe ich dem Sender eine Linkspartei-Affinität attestiert. Wenn Sie das kränkt, tut es mir leid. Aber es geht schließlich nicht um die Ehre von RT-Deutsch, sondern um das Wohl unseres Deutschen Volkes, oder etwa nicht?

            Wer diese Schlagseite von RT-Deutsch trotzdem nicht erkennen will, dem sei dies unbenommen.

            Vielleicht können Sie jetzt Ihren unangemessenen aggressiven Tonfall in dieser Runde vaterländisch gesinnter Deutscher herunterfahren, ja?

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.