Ausnahmezustand für Mediziner: Beleidigungen, Drohungen und Angriffe – vor allem von Ausländern

5. April 2016
Ausnahmezustand für Mediziner: Beleidigungen, Drohungen und Angriffe – vor allem von Ausländern
Kultur & Gesellschaft
8

Düsseldorf. In den Kliniken in Nordrhein-Westfalen (NRW) kommt es immer häufiger zu Angriffen auf das medizinische Personal. Gegenüber der „Rheinischen Post“ beschrieben Ärzte aus dem Bundesland, daß es vor allem mit Migranten und sogenannten „Flüchtlingen“ Probleme gebe.

Gerade in den Notaufnahmen eskaliere die Situation häufig. Die Mediziner, die sich gegenüber der Zeitung nur mit Tarnnamen äußerten, berichteten von Fällen, in denen Kollegen teilweise mit dem Tod bedroht wurden oder den Arbeitsplatz nur unter Polizeischutz betreten konnten. Täter waren dabei wahlweise Zigeuner oder Türken, die häufig mit ganzen Großfamilien in die Kliniken kämen.

Probleme bereite den Krankenhäusern auch die Anspruchshaltung der ausländischen Patienten, berichteten die Ärzte weiter aus ihrem Arbeitsalltag. „Wir haben hier sehr viele Patienten, die in ihrem Heimatland niemals behandelt werden würden, und hier fordern sie dann selbstverständlich und oft mitten in der Nacht eine Behandlung ein.“ Mangelnde Deutschkenntnisse verschärften die Situation oft zusätzlich.

Auch Notärzte berichteten von typischen Problemen, die sie mit nichtdeutschen Patienten, vor allem aus dem muslimischen Kulturkreis, hätten. „Viele Migranten wählen sehr häufig den Notruf, obwohl ihnen eigentlich nichts Schlimmes fehlt. Sie sehen ihn mehr als eine Art Bereitschaftsdienst, der ihnen sagen soll, ob sie zum Arzt müssen.“

Aufgrund dieser Zustände haben Kliniken in Hamm, Lünen, Mönchengladbach und Duisburg teilweise bereits eigene Sicherheitsdienste angestellt, schreibt die „Rheinische Post“. (ag)

 1,176 Leser gesamt

Jetzt teilen:

8 Kommentare

  1. Ralf sagt:

    Das Hauptproblem ist das der Grossteil der Deutschen sich nicht mit dem Koran auseinander gesetzt hat. Lest die Christen hassenden Suren im Koran! Nehmed euch keine Ungläubigen zum Freund! Betrügt, belügt die Ungläubigen wann immer es dem Islam nützlich ist (den Muslimen). Tötet die Ungläubigen, wann immer ihr ihnen Handhaft werden könnt! Im Koran soll es 150 Mordaufrufe gegen Andersgläubige geben. Wo eine Moschee steht, gehört das Land Allah, ergo den Muslimen! Deswegen bauen die jedes Jahr eine Moschee nach der anderen! Es gibt nur eine auffällige Gruppe, unkompatible Dauerbeter und zwar strengglaeubige Muslime! Dieser Kulturkreis sollte besser in eines ihrer 57 musl.Staaten einreisen, denn dort müssen die weder die Sprache lernen, noch sich integrieren.

  2. Fackelträger sagt:

    Es gibt leider noch genug medizinisches Personal, das Realitätsverleugnung betreibt: „Also, wir sind von alkoholisierten Einheimischen auch schon mal beleidigt und tätlich angegriffen worden…“
    Da diese fatalistische Einstellung noch vielerorts vorherrscht, wird sich noch nichts zum Besseren ändern.

    Allerdings verdienen die Leute auch kein Mitleid, die den himmelhohen Unterschied nicht kennen wollen zwischen den wenigen Asozialen, die es leider auch in unserem Volk immer gab – und eben einer kulturfremden, dreisten Landnahme!

  3. G. Ast sagt:

    Daran sind die Mediziner nicht ganz unschuldig. Ich sage nur Chemo-„Therapie“!

  4. Dr. Altenburger sagt:

    Hahaha die Kulturbeleichenlunng wird weiter gehen wie bisher, immerhin sind unter 1000 auch mal einige zivilisierte dabei, der Fairness halber sollte das erwähnt bleiben.

  5. zombie1969 sagt:

    Diesen Kriminellen ist umgehend die Sozialhilfe zu streichen und sie sind zügig abzuschieben.

  6. Pack sagt:

    Wir werden seit acht Jahren von einem „Hintergrund“ terrorisiert. Seine Straftaten (Mordversuch, Morddrohung, Erpressungen, Falschaussagen an Eides Statt, Einbrüche u.s.w.) werden nicht verfolgt. Mit ca. 20 aufgezwungenen Verfahren mit Prozeßbetrug will man uns „überzeugen“ der Habgier eines Erpressers nachzugeben …
    Die einen sind Freiwild und andere Begünstigte!

    • Ralf sagt:

      Was willst du uns mitteilen? Das Ausländer ungestraft Lügen, betrügen, bei Gericht? Sind das die Begünstigten? Wer zwingt der Staatsanwaltschaft Prozesse auf? Warum werden die dann trotz aufgezwungen Prozess nicht verfolgt? Ergiebt keinen Sinn!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.