Mazedonischer Präsident kritisiert Merkel-Politik: „Bei der Sicherheit hat ihr Land versagt“

12. März 2016
Mazedonischer Präsident kritisiert Merkel-Politik: „Bei der Sicherheit hat ihr Land versagt“
International
1

Skopje. Der mazedonische Präsident Gjorge Ivanov hat Deutschland in einem Gespräch mit der „Bild“-Zeitung geradezu verheerende Sicherheits-Versäumnisse im Zusammenhang mit dem „Flüchtlings“-Desaster vorgeworfen. Wörtlich sagte Ivanov: „Bei der Humanität hat Deutschland sehr gut gehandelt. Aber bei der Sicherheit hat Ihr Land völlig versagt.“ Immer wieder habe Skopje versucht, Informationen über durchreisende Dschihadisten mit Deutschland auszutauschen, „aber keiner wollte unsere Daten“, sagte Ivanov. Und weiter: „Wir brauchten Ausrüstung für den biometrischen Datenabgleich, Deutschland hat immer alles abgelehnt. Wir haben aber andere Staaten gefunden, die uns helfen konnten.“ Dies sei „völlig absurd“, kritisierte der Präsident.

Enttäuscht zeigte sich Ivanov auch von der Europäischen Union. „Wenn wir uns auf Brüssel verlassen und nicht selbst reagiert hätten, wären wir längst mit Dschihadisten überspült worden.“ Derzeit müsse sein Land Europa vor einem EU-Staat schützen, monierte Ivanov mit Blick auf die Praxis Griechenlands, Asylbewerber in andere Staaten weiterzuschicken.

Außerdem warnte er vor einem weiteren Asylansturm auf Europa. „Allein zwischen dem Sudan und Ägypten warten 20 Millionen Migranten, die nach Europa wollen. Der Flüchtlingsstrom wird nicht enden, durch Twitter und Facebook wissen alle über alles genau Bescheid.“ Während eine Million neuer Asylsuchender angekommen seien, habe Europa sechs Monate gebraucht, um einen Krisengipfel zu organisieren, monierte Ivanov. „Wir müssen uns ändern. Radikal.“ (mü)

 336 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Ein Kommentar

  1. Kilian Schmitt schreibt:

    Eine kürzlich hochschulamtlich zertifizierte Fehlerdoktorin kennt leyenhafterweise offenkundig den Unterschied zwischen BRD und Afghanistan bzw. Syrien nicht. Ob diese Unterschiede wenigstens bei der Bundeswehr bekannt sind, erscheint zweifelhaft, weil sie sich zu GG-widrigen Angriffskriegen gegen Völker hetzen lässt, die uns Deutschen seit Jahrhunderten wohlgesonnen waren, während die militärische Sicherung der BRD-Grenzen unterlassen wird. Deutsche Soldaten sind für Deutschland da, genauer gesagt ist die Bundeswehr zum Verteidigen der BRD da und der Angriffskrieg ist lt. GG von Besatzers Gnaden verboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.