IS-Terror: Einer der Attentäter reiste als „Flüchtling“ durch Europa

16. November 2015
IS-Terror: Einer der Attentäter reiste als „Flüchtling“ durch Europa
International
5

Paris. Wie nun bekannt geworden ist, war einer der Attentäter von Paris mit einem syrischen Pass in die EU eingereist. Laut Behörden wurde er in Griechenland als sogenannter „Flüchtling“ registriert, wie die „Rheinische Post“ berichtet.

Zwar sei noch unklar, ob der syrische Pass geklaut, gefälscht oder gekauft wurde, aber der Mann ist von seiner Ankunft in Griechenland aus quer durch Europa bis nach Paris gereist. Dort hatte er zusammen mit anderen Terroristen am Freitagabend rund 130 Menschen getötet und hunderte weitere verletzt.

Für die Sicherheitsbehörden ist die Einreise von als Asylbewerber getarnten Terroristen ein neues Bedrohungsszenario. Bisher war man  – trotz Warnungen von Sicherheitsexperten – nicht davon ausgegangen, daß Terrorgruppen wie der Islamische Staat (IS) ihre Kämpfer über die „Flüchtlingsrouten“ schicken würden, heißt es auf „Spiegel Online“.

Aufgrund der seit Monaten chaotischen Zustände an den Grenzen haben die Sicherheitsbehörden den Überblick verloren, wer sich gegenwärtig Zugang zu den Staaten Europas verschafft. Allein in Deutschland sollen sich hunderttausende unregistrierte, untergetauchte Asylanten aufhalten. (ag)

 634 Leser gesamt

Jetzt teilen:

5 Comments

  1. Pingback: IS-Terrorismus: Acht Verdächtige in Istanbul mit Ziel Deutschland verhaftet ZUERST!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.