Asyl-Ansturm in Österreich: FPÖ Tirol fordert Grenzkontrollen

5. November 2015
Asyl-Ansturm in Österreich: FPÖ Tirol fordert Grenzkontrollen
National
1

Innsbruck. Die Tiroler FPÖ-Spitze fordert die Einrichtung von Grenzkontrollen am Brenner und die Mobilisierung des Bundesheeres zur Grenzsicherung. Denn man befürchtet in nächster Zeit eine Verlagerung der Asylantenströme durch Tirol.

„Die Flüchtlinge werden bald über Kroatien, Slowenien und Italien ausweichen“, sagten der Landesparteiobmann Markus Abwerzger und Landtagsklubobmann Rudi Federspiel. „Italien kommt seiner Aufgabe, wie es europarechtlich die Pflicht wäre, schon jetzt nicht nach. Wenn Deutschland seine Grenzen schließt, dann droht Tirol das Flüchtlingsauffanglager Österreichs zu werden“, zitiert die „Neue Freie Zeitung“ die beiden Politiker. (ag)

Ein Kommentar

  1. Diethold Schwenkbach sagt:

    Suedbayern,Oesterreich und Südtirol koennen sich den Geldsegen durch den Tourismus schon jetzt abschminken!Aber sicher wird weiterhin brav csu und oevp anstatt national gewaehlt.Jedes Volk sollte sich selbst das nächste sein!Den INTERNATIONALsozialisten endlich die rote Karte zeigen!

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.