Lawrow-Kritik bestätigt: Irakische Truppen finden US-Waffen in IS-Depot

18. Oktober 2015
Lawrow-Kritik bestätigt: Irakische Truppen finden US-Waffen in IS-Depot
International
3

Damaskus. Erst vor wenigen Tagen hatte der russische Außenminister Lawrow die amerikanischen Waffenlieferungen an die syrische „Opposition“ kritisiert und davor gewarnt, daß US-Ausrüstung auf diese Weise auch Kämpfern des „Islamischen Staats“ (IS) in die Hände fallen könnte. Schneller als erwartet gibt es jetzt einen Beweis dafür, daß dieser Fall bereits eingetreten ist. Das irakische Militär hat dieser Tage ein großes Lager mit US-Waffen und Raketen im Besitz des IS gefunden. Das Depot sei entdeckt worden, als die irakischen Truppen Gebiete zurückerobert hätten, die vorher vom IS kontrolliert worden seien, schreibt das Internetportal maxpark.com.

Ein Pentagon-Sprecher räumte ein: „Darunter fand man neben großen Mengen an Munition auch modernste TOW II Panzerabwehrraketen.“ Die Waffen würden seit vergangenem Jahr „vermißt“.

Der russische Außenminister Lawrow kommentierte den Vorfall mit den Worten: „Es ist traurig, daß unsere amerikanischen Kollegen in diesem Fall sich nicht auf die Seite derer stellen, die den Terror bekämpfen (…). Wieder einmal müssen wir auf die Doppelmoral hinweisen.“ (mü)

 84 Leser gesamt

Jetzt teilen:

3 Comments

  1. A.S. schreibt:

    IS ist US. Ganz offen will der Kreml das derzeit noch nicht sagen. Dies wäre eine Kampfansage an Washington, die man in dieser Deutlichkeit derzeit in Moskau noch nicht will.

  2. Der Rechner schreibt:

    Irgend jemand überrascht?

  3. Karl schreibt:

    Die lieben Kollegen interessiert es einen „Scheissdreck“ wer die Waffen bekommt….es gibt keinen unzuverlässigeren „Partner“ wie die VSA. Jeder VS Präsident nach 1990 ist reif für das KriegsverbrecherTribunal….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.