Putin über russische Luftschläge: „Die US-Spionage weiß nicht alles“

12. Oktober 2015
Putin über russische Luftschläge: „Die US-Spionage weiß nicht alles“
International
6

Moskau. Der russische Präsident Wladimir Putin legt Wert auf die Feststellung, daß auch die amerikanischen Geheimdienste weit davon entfernt sind, alles zu wissen. Die Bemerkung fiel in einem Fernsehinterview, in dem Putin weitere Einzelheiten zu den Raketenangriffen vom Kaspischen Meer aus auf IS-Ziele im syrischen Kriegsgebiet mitteilte.

Putin im TV-Sender „Rossija-1“ wörtlich: „Der US-Aufklärungsdienst ist einer der besten und stärksten weltweit. Aber selbst er weiß nicht alles.“ Damit kommentierte der Kremlchef die westlichen Reaktionen auf die Raketenangriffe der russischen Kaspisee-Flotte gegen IS-Terroristen in Syrien. Am 7. Oktober hatten russische Schiffe vom Kaspischen Meer aus mit 26 Marschflugkörpern Ziele getroffen, die in einer Entfernung von 1.500 Kilometern in Syrien gelegen hatten. Putin zufolge flogen die Marschflugkörper in einer Höhe zwischen 80 und 1.300 Metern und führten auf dem Weg nach Syrien 147 Kurvenmanöver aus. Es handle sich um Präzisionswaffen, die seit 2012 bei der russischen Armee im Dienst stünden.

Erst am Freitag führte die russische Marine einen Test mit einem Marschflugkörper des gleichen Typs „Kalibr“ in der Barentssee durch. Wie der Sprecher der Nordflotte, Kapitän zur See Wadim Serga, mitteilte, wurde das Geschoß vom Bord des untergetauchten dieselbetriebenen U-Bootes „Rostow am Don“ abgefeuert. „Das einige Hundert Kilometer entfernte Ziel in der Barentssee wurde mit hoher Präzision getroffen“, sagte der Militär. (mü)

 103 Leser gesamt

Jetzt teilen:

6 Comments

  1. Der Rechner schreibt:

    Sehr wahr, Herr Kollege.

  2. A.S. schreibt:

    Geheimdienste werden traditionell überschätzt. Was man nicht kennt wirkt immer irgendwie bedrohlich und daher nur all zu oft stärker als es tatsächlich ist.
    Es wird höchste Zeit, daß die Völker Europas ihre Angst vor den Repressionsapparaten des „Westens“ ablegen und frei und öffentlich ihre Lebensinteressen vertreten.

    • Der Rechner schreibt:

      Sehr wahr, Herr Kollege.

      • Deutscher Patriot schreibt:

        Nein, ist es nicht. Aber es kann alles wahr sein….. man muss nur fest dran glauben. 😉

    • Deutscher Patriot schreibt:

      Geheimdienste werden eher unterschätzt. Viele, vielleicht gar die meisten, glauben, lediglich das Ausspionieren und sammeln von Informationen und Ähnlichem wären die Arbeit der Geheimdienste. Nun, das tun die zwar auch tatsächlich, ist aber nicht das einzige, was die machen.

      Die sind auch noch in den Bereichen „Meinungsbildung“, „Staatslenkung“, „Kreieren von falschen Informationen“ (fürs Volk), damit die Bürger auch den Krieg wollen (zumindest nichts dagegen haben… und somit auch keine Gefahr eines Bürgeraufstandes droht), den die Politiker, das Militär oder gar sie selbst, die „Dienste“, wollen (deshalb auch „Staatslenkung“).

      • Deutscher Patriot schreibt:

        Und die Amerikaner WERDEN DAS WISSEN! Und der Herr Putin WIRD WISSEN, DASS DIE DAS WISSEN! 😉 Das ist reine Show, bzw. Ketten Säbelrasseln, was er hier betreibt. Natürlich für das Volk. Bzw. für die Völker dieser Erde. Also auch für uns. Vielleicht sogar GERADE für uns. Aber mitnichten für den amerikanischen Geheimdienst…. oder soll ich besser sagen, für einen deren 14 „Dienste“? 😉 Das ist zumindest die Zahl, die mal jemand nannte, der sich auskennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.