Berlin: 250.000 Demonstranten gehen gegen das Freihandelsabkommen TTIP auf die Straße

10. Oktober 2015
Berlin: 250.000 Demonstranten gehen gegen das Freihandelsabkommen TTIP auf die Straße
Wirtschaft
2

Berlin. Nach Polizeiangaben haben am heutigen Samstag rund 150.000 Menschen gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA demonstriert, die zwischen den Vereinigten Staaten, Kanada und der Europäischen Union abgeschlossen werden sollen. Die Initiatoren – ein Bündnis aus Globalisierungskritikern, Umwelt- und Verbraucherschützern sowie Gewerkschaften – vermeldeten eine Teilnehmerzahl von 250.000.

„Die Transparente der Teilnehmer richteten sich vor allem gegen einen zu großen Einfluss von amerikanischen Konzernen auf die Politik sowie gegen einen Abbau der Demokratie. Andere Banner warnten vor der Einführung genmanipulierter Lebensmittel, vor einem Abbau der Arbeitnehmerrechte sowie Raubbau an der Natur, etwa durch das umstrittene Fracking“, berichtet die F.A.Z.

Die Teilnehmer haben die Befürchtung, daß durch die Abkommen in Deutschland und Europa gültige soziale, ökologische und wirtschaftliche Standards unterlaufen werden – zugunsten von Großkonzernen und transatlantischer Lobbyisten. (sp)

2 Comments

  1. Der Rechner schreibt:

    Das teuflische ist, daß die EU-Verbrecher auf Betreiben der US-Terroristen Einzelheiten der Verhandlungen geheim halten.

    So stellen sich Volksverräter wie Schulz Demokratie vor.

  2. Pingback: Berlin: 250.000 demonstrierten gegen TTIP | Analyse + Aktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.