Islamismus: Drei mutmaßliche Terroristen in NRW verhaftet

8. Oktober 2015
Islamismus: Drei mutmaßliche Terroristen in NRW verhaftet
National
2

Bonn/Dortmund. Am vergangenen Mittwoch wurden drei mutmaßliche Islamisten in Nordrhein-Westfalen festgenommen. Die Männer im Alter zwischen 23 und 25 Jahren wurden in Bonn und Dortmund verhaftet. Allen drei wird zur Last gelegt, 2013 nach Syrien gereist zu sein, und dort für islamistische Terrorgruppen aktiv gewesen zu sein. Das berichtet der Westdeutsche Rundfunk.

Der Innenminister des Bundeslandes, Ralf Jäger (SPD), sieht in den Verhaftungen den Beweis für die gute Arbeit der Sicherheitskräfte. Bereits Anfang des Jahres waren in NRW drei andere mutmaßliche Terroristen nach ihrer Rückkehr aus Syrien verhaftet worden. (ag)

 121 Leser gesamt

Jetzt teilen:

2 Comments

  1. A.S. schreibt:

    Sie kommen nicht nur, sie sind schon da, die Folterknechte, Mörder und Henker des „IS“, jener dämonischen Höllenarmee, die die CIA zusammen mit Potentaten arabischer Golfstaaten geschaffen hat!

  2. Der Rechner schreibt:

    Der Innenminister des Bundeslandes, Ralf Jäger (SPD), sieht in den Verhaftungen den Beweis für die gute Arbeit der Sicherheitskräfte?

    Ich sehe das lediglich als einen Beweis, daß bei den Sicherheitskräften überhaupt noch gearbeitet wird.

    Zufällig fliegen ja gelegentlich Terroristen unter den Asyltouristen auf – wie viele es tatsächlich sind, wird man wohl erst in ein paar Jahren etwas genauer wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.