Syrien-Konflikt: Kurdische YPG schneidet Nachschubroute zu IS-„Hauptstadt“ Raqqa ab

16. Juni 2015

Damaskus/Tall Abyad. Kämpfer der Kurdenmiliz YPG haben den syrisch-türkischen Grenzübergang in Tall Abyad im Norden Syriens eingenommen und die Islamisten des Islamischen Staates (IS) aus der Stadt vertrieben. Sie kontrollieren damit nun die wichtigste Nachschubroute für ausländische Kämpfer, die von diesem Grenzübergang aus in die nordsyrische IS-„Hauptstadt“ Raqqa weiterzogen. (lp)

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.