Zu wenig Personal: Lücken in den Reihen der Polizei erhöhen Risiko durch Islamisten

10. Juni 2015
Zu wenig Personal: Lücken in den Reihen der Polizei erhöhen Risiko durch Islamisten
National
4

Berlin. In der deutschen Terrorabwehr gibt es Lücken. Das erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU).

Der Minister forderte gegenüber der Welt daher mehr Personal für die Sicherheitskräfte: „Vor allem die Bereitschaftspolizeien der Bundesländer, aber auch die der Bundespolizei sind durch Großeinsätze in den Bereichen Migration, Großdemonstrationen und Fußballspiele sehr belastet. Hier benötigen wir mehr Personal“, so de Maizière. Dies gelte ebenfalls für weitere Behörden wie das Bundeskriminalamt. Auch die „Ausstattung gegen Angriffe mit bestimmten Waffen“ sei mangelhaft. Derzeit verhandle er mit Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) über mehr finanzielle Mittel, um die Lücken zu stopfen, erklärte der Innenminister. Die Bedrohung insbesondere durch den islamistischen „internationalen Terrorismus“ sei unverändert hoch.

Dieser Artikel erschien in ZUERST! Ausgabe 4/2015 –
jetzt hier kostenloses Probeexemplar anfordern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.