Dresden: Achtungserfolg für PEGIDA-Kandidatin bei Oberbürgermeisterwahl

8. Juni 2015
Dresden: Achtungserfolg für PEGIDA-Kandidatin bei Oberbürgermeisterwahl
National
6

Dresden. Bei der Oberbürgermeisterwahl in Dresden konnte die Kandidatin der PEGIDA-Bewegung („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“), Tatjana Festerling, mit 9,6 Prozent einen Achtungserfolg verbuchen und viertstärkste Kraft werden.

Den ersten Platz mit 36,0 Prozent erreichte Eva-Maria Stange, die vom Bündnis „Gemeinsam für Dresden“, bestehend aus SPD, Grünen, Linken und Piraten) unterstützt wurde. Dirk Hilbert, amtierender Erster Bürgermeister und obwohl FDP-Mitglied als unabhängiger Kandidat gestartet, schlug mit 31,7 Prozent den für die CDU angetretenen Innenminister Markus Ulbig (15,4 Prozent). Das viertbeste Ergebnis erreichte die Ex-AfD-Aktivistin Festerling, die damit den Kandidaten ihrer ehemaligen parteipolitischen Heimat, Stefan Vogel, hinter sich ließ. Dieser kam auf 4,8 Prozent, gefolgt von Lars Stosch von der Satire-Partei „Die Partei“ (2,5 Prozent). (lp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.