Bundesagentur für Arbeit: Knapp 15 Prozent der Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz IV

6. April 2015
Bundesagentur für Arbeit: Knapp 15 Prozent der Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz IV
Wirtschaft
5

Nürnberg. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, geht von einer weiterhin hohen Zuwanderung aus Osteuropa nach Deutschland aus.

In einem Interview mit der „Rheinischen Post“ sagte Weise: „Wir erwarten, daß 2015 die Zahl der in Deutschland lebenden Bulgaren und Rumänen weiter zunimmt.“ Für viele Bulgaren und noch mehr für Rumänen gelte, daß sie gut qualifiziert seien. Dennoch sind Rumänen und Bulgaren deutlich öfters arbeitslos als Deutsche: „Die Arbeitslosenquote der Rumänen und Bulgaren liegt derzeit bei 10,8 Prozent“, sagte Weise. „Doch auch bei ihnen ist die Zahl der Arbeitslosen um 0,6 Prozentpunkte gefallen.“ Anders sehe es dagegen bei Langzeitarbeitslosen aus, so Weise: „14,9 Prozent der Bulgaren und Rumänen beziehen Hartz-IV-Leistungen. Das ist ein Anstieg um 4,3 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr.“ (lp)

 641 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.