Nach Gauweiler-Rückzug: Verläßt mit Wolfgang Bosbach der nächste Querkopf den Bundestag?

2. April 2015
Nach Gauweiler-Rückzug: Verläßt mit Wolfgang Bosbach der nächste Querkopf den Bundestag?
National
3

Berlin. Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hat Verständnis für den Rücktritt des CSU-Vizechefs und Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler geäußert.

„Ich kann jeden Satz seiner Erklärung unterschreiben“, sagte Bosbach der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Gauweiler, erklärter Gegner der Griechenland-Hilfspakete, hatte nach Kritik von CSU-Parteichef Horst Seehofer sein Mandat niedergelegt. Bosbach stimmte Gauweilers Kritik zu, wonach es auf Betreiben der Europäischen Zentralbank (EZB) eine Vergemeinschaftung von Staatsschulden gebe. „Das ist richtig“, sagte der CDU-Politiker. Allerdings sei er dennoch überrascht über Gauweilers Rückzug. „Ich hatte nicht das Gefühl, daß ihn sein Kampfesmut verläßt“, sagte Bosbach. Gegenüber der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ antwortete er auf die Frage nach seiner eigenen Zukunft: „Ich schaue mir kritisch die weitere Entwicklung an. Die wirklich wichtige Richtungsentscheidung muß Mitte/Ende Juni fallen. Niemand geht davon aus, daß Griechenland seine riesigen Probleme ohne ein weiteres Hilfspaket bewältigen kann.“ (lp)

 527 Leser gesamt

Jetzt teilen:

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 2000 begrenzt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.